#392 – Ich rege mich nicht auf. Ich rolle mit den Augen.

Steffi und MC Lücke haben sich für das Programmheft zum Spiel gegen Borussia Mönchengladbach über die Veränderungen bei Union unterhalten. Über die Außenwahrnehmung, über die Veränderungen im Verein, über Anspruchshaltungen und über Werte. Das hat natürlich nicht alles auf 3 Seiten Stadionheft gepasst und deswegen gibt es das ganze Gespräch, das die beiden Protagonisten des Podcasts "Union am Ball" im Zug von Wolfsburg nach Berlin geführt haben hier. Der Ton ist nicht perfekt, aber dafür wird im Hintergrund gegrölt.
Ausschnitt aus dem Stadionheft zum Heimspiel des 1. FC Union Berlin gegen Borussia Mönchengladbach, Screenshot: Die Programmierer

Ausschnitt aus dem Stadionheft zum Heimspiel des 1. FC Union Berlin gegen Borussia Mönchengladbach, Screenshot: Die Programmierer

Links:

On Air:

avatar Stefanie Fiebrig Amazon Wishlist Icon
avatar MC Lücke
Bewertet unseren Podcast oder schreibt Rezensionen bei iTunes oder auf Panoptikum.io

Ihr könnt den Textilvergehen-Podcast auch bei Spotify oder Deezer hören und abonnieren.

Keine Episode mehr verpassen!

„Immer, wenn ich mein Heft bei Dir kaufe, gewinnt Union“

Dieser Text über Leni und Judith, Verkäuferinnen des Stadionhefts des 1. FC Union, erschien zuerst im Juni 2011 im Köpenicker Magazin Maulbeerblatt.

Leni und Judith trifft man an Heimspieltagen des 1. FC Union Berlin lange vor Spielbeginn am ehemaligen Fanshop in der Hämmerlingstraße. Seit der Oberligasaison verkaufen die beiden die Programmhefte fürs Stadion. Sie sind Teil eines Teams aus insgesamt 14 Leuten von der Druckerei VierC und freiwilligen Helfern aus Fankreisen. Feierabend ist, wenn das letzte Heft weg ist oder der Anpfiff ertönt.

Foto: Stefanie Fiebrig

Weiterlesen

Unions Stadionheft bleibt spitze und BAP kommt ins Stadion

Vorneweg heute Glückwünsche an die Programmierer, die uns zu jedem Heimspiel ein Stadionheft der besonderen Art hinzaubern. Platz 2 bei der diesjährigen Wahl der besten Programmhefte der Zweiten Liga. Jenseits dieses Ergebnis stimmt das auch mit meinem persönlichen Empfinden überein. In den meisten Stadien der Bundesliga habe ich zu häufig das Gefühl, eine Sponsorenzeitschrift mit weichgespülten Inhalten in der Hand zu halten.

Wumme ist auf Twitter und am Sonntag wird BAP im Stadion gespielt

Was neben dem Stadionheft auch noch erstklassig ist bei Union? Die Musik.

Verantwortlich dafür ist Stadion-DJ Wumme, der auf stadionmusik.de auch immer die Playlists veröffentlicht und seit kurzem auch auf Twitter als stadionmucker unterwegs ist. Union selbst sprach eine Folge-Empfehlung aus.

Das verleitete Wumme zu einem leichtfertigen Versprechen:

Screenshot 2015-04-25 09.19.04
Foto: Twitter/@fcunion/@stadionmucker

Leichtfertig, weil … Ach, seht doch selbst:

Screenshot 2015-04-25 09.21.50
Foto: Twitter/@othertimes

Screenshot 2015-04-25 09.23.47Foto: Twitter/ @fcunion

Die Entschuldigung kommt etwas spät:

Screenshot 2015-04-25 09.24.00
Foto: Twitter/@othertimes

Denn es bleibt dabei:

Screenshot 2015-04-25 09.26.00
Foto: Twitter/@stadionmucker

Also übt schon mal:

Gegen den Tabellen-Ersten geht es vor allem um das eigene Selbstverständnis

Morgen um 13.30 Uhr geht es gegen Ingolstadt, die wohl als sicherer Aufsteiger in die Bundesliga feststehen. Viel Spaß in der ersten Liga. Ich wünsche der Bundesliga noch ein paar mehr solcher Vereine, damit sie aus ihrem Traum vom immerwährenden Boom aufwacht. Der unangefochtene Tabellenführer der Zweiten Liga kommt mit einem Zuschauer-Schnitt von 9.298 in die deutsche Eliteklasse. Ansonsten habe ich aber viel Respekt vor der Arbeit von Trainer Ralph Hasenhüttl.

Für Union ist die Partie sportlich zwar bedeutungslos, aber ein paar Punkte sollten es schon noch sein, um den aktuellen Platz in der TV-Geldrangliste zu behaupten. Die Morgenpost sieht für die Spieler gegen Ingolstadt die Möglichkeit, ein Ausrufezeichen zu setzen und zu zeigen, dass sie qualitativ auch bereit für Aufstiegskampf sind. Die BZ will Düwel aus den Schatten von Neuhaus treten sehen. Ich persönlich sehe keine Schatten mehr. Ganz im Gegenteil: Alle bekommen genug Sonne, um sich entwickeln zu können. Um mal so botanisch wie die BZ zu bleiben 😜

Kurier und Bild bringen noch Gründe, warum Union dem Spitzenreiter die Feier verderben/das Spiel gewinnen wird.

Verkehrs-Chaos in Köpenick

Ebenso wie Union (bisher nur auch per Newsletter) warnt die Berliner Zeitung vor dem Verkehrs-Chaos in Köpenick am Spieltag. Die Bahnhofstraße ist gesperrt. Zieht euch also festes Schuhwerk an und plant deutlich mehr Zeit ein.

Union live

Unter anderem Sören Brandy und Chrissy Quiring gibt es heute ab 10 Uhr in Mahlsdorf zu sehen.

Update 13.50 Uhr Bilder von der Autogrammstunde gibt es unter anderem bei union-foto.de oder bei den Eisernen

Stolz wie Bolle.

Wir hatten die Ehre und das Vergnügen, das Vorwort für das letzte Stadionheft zu schreiben. Weil nicht alle eins abgekriegt haben -wir, zum Beispiel- kommt hier der Text.

Liebe Unioner,

das Fußballblog textilvergehen.de wurde in der vergangenen Woche mit dem Publikumspreis der Deutschen Welle als bestes, deutschsprachiges Blog ausgezeichnet – und das Publikum, das seid ihr. Ihr habt mit ziemlich überwältigender Mehrheit für uns abgestimmt.

Unser Blog beschreibt Fußball in Berlin, Union ist unser wichtigstes und größtes Thema. Wir werden dabei von vielen Unionern unterstützt. Es sind die Fotografen, die ihre Bilder zur Verfügung stellen, die Podcaster, Leser, Kommentatoren und überhaupt alle, die dort Texte schreiben und geschrieben haben. Ohne euch wäre es nicht geworden, was es geworden ist. Es ist der Verein, der unsere Arbeit ermöglicht. Genauso beteiligt sind aber auch Freunde, die unsere Kinder hüten, damit wir Interviews machen können. Freunde, die mit einem Kofferraum voller historischer Stadionhefte vor der Tür stehen, mit einer guten Idee oder mit einer großen Portion Eintopf. Dieser Preis gehört uns allen zusammen.

Ich denke, jeder Fan unterstützt seinen Verein auf die eigene Art mit dem, was er am besten kann. Wir schreiben und fotografieren – wir haben nichts anderes gelernt. Natürlich bestätigt uns der Blog-Award in dem, was wir tun. Am meisten freut uns aber die positive Aufmerksamkeit, die der 1.FC Union Berlin durch eine solche überregionale Auszeichnung erfährt. Dass wir die Guten sind, kann zwischen Rosenheim und Rostock ruhig jeder wissen.

Ich wünsche uns allen ein gutes Spiel.
Eisern!