Blog

Stolz wie Bolle.

Wir hatten die Ehre und das Vergnügen, das Vorwort für das letzte Stadionheft zu schreiben. Weil nicht alle eins abgekriegt haben -wir, zum Beispiel- kommt hier der Text.

Liebe Unioner,

das Fußballblog textilvergehen.de wurde in der vergangenen Woche mit dem Publikumspreis der Deutschen Welle als bestes, deutschsprachiges Blog ausgezeichnet – und das Publikum, das seid ihr. Ihr habt mit ziemlich überwältigender Mehrheit für uns abgestimmt.

Unser Blog beschreibt Fußball in Berlin, Union ist unser wichtigstes und größtes Thema. Wir werden dabei von vielen Unionern unterstützt. Es sind die Fotografen, die ihre Bilder zur Verfügung stellen, die Podcaster, Leser, Kommentatoren und überhaupt alle, die dort Texte schreiben und geschrieben haben. Ohne euch wäre es nicht geworden, was es geworden ist. Es ist der Verein, der unsere Arbeit ermöglicht. Genauso beteiligt sind aber auch Freunde, die unsere Kinder hüten, damit wir Interviews machen können. Freunde, die mit einem Kofferraum voller historischer Stadionhefte vor der Tür stehen, mit einer guten Idee oder mit einer großen Portion Eintopf. Dieser Preis gehört uns allen zusammen.

Ich denke, jeder Fan unterstützt seinen Verein auf die eigene Art mit dem, was er am besten kann. Wir schreiben und fotografieren – wir haben nichts anderes gelernt. Natürlich bestätigt uns der Blog-Award in dem, was wir tun. Am meisten freut uns aber die positive Aufmerksamkeit, die der 1.FC Union Berlin durch eine solche überregionale Auszeichnung erfährt. Dass wir die Guten sind, kann zwischen Rosenheim und Rostock ruhig jeder wissen.

Ich wünsche uns allen ein gutes Spiel.
Eisern!

8 Kommentare zu “Stolz wie Bolle.

  1. Glückwunsch in die Küche :)

  2. Ihr Lieben,

    herzlichen Glückwunsch für die Auszeichnung. “Publikumspreis für den besten deutschsprachigen Blog”, felicitation. Es ist doch schön zu sehen, dass die Arbeit und Kreativität, die Ihr investiert, nicht nur wahrgenommen, sondern auch ausgezeichnet wird. Und ich kann ein klein wenig einschätzen, wieviel Fleiss und Disziplin nötig ist, um nicht nur hin und wieder etwas Ansehnliches auf die Beine zu stellen – sondern regelmäßig. Also, guten Mut – Respekt. Und genießt das ;-)

  3. @Robert Du bist praktisch Mitpreisträger, das ist Dir hoffentlich klar, oder?

    @Uwe Ganz vielen Dank!

  4. Möönsch!
    (schrieb ich das nicht kürzlich schon einmal?)

  5. @heinzkamke ich glaube, “möönsch” hattest Du nicht geschrieben :)

  6. Ich dachte ja echt, ich hätte das bei der Maulbeerankündigung geschrieben. Tja.

  7. … und ich dachte, ich kuck das mal vorsichtshalber nach :)

  8. Gratulation, ich bin STOLZ auf euch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.