Blog State of the Union

Schnee-Ball-Schlacht ums Weiterkommen in der Confi

Der 1. FC Union Berlin spielt heute Abend im Olympiastadion vor 5000 Zuschauenden und 70.000 grauen (oder vielleicht weiß eingeschneiten) Sitzschalen gegen den tschechischen Meister SK Slavia Prag um das Weiterkommen in der Confi League. Jeder Sieg für Union reicht dabei, um ins Sechzehntelfinale des Wettbewerbs zu kommen, bei jedem anderen Ergebnis steht Slavia in dieser Runde.

Trotz der suboptimalen Kulisse hat Union in diesem Gruppen-Endspiel natürlich eine realistische Chance aufs Weiterkommen. Und für eine Mannschaft, die immer noch dabei ist, sich in der Bundesliga zu etablieren und die zum ersten Mal im Europapokal spielt (als Team, aber auch im Fall vieler Einzelspieler) wäre das natürlich ein großer Erfolg. Auch wenn der Wettbewerb ‘nur’ die Confi ist, denn Unions Gruppe hat durchaus ordentliches Europa League Format.

Union Berlin Europa Conference League Slavia Prag
Das Olympiastadion einen Tag vor dem Spiel. Photo: Matze Koch

Letzteres wird heute sehr wahrscheinlich auch im Spiel zu sehen sein, denn wie wir im Hinspiel in Prag gesehen haben und Slavias erster Platz in ihrer Liga unterstreicht, sind die Tschechen ein starker und unangenehm zu bespielender Gegner. Und mit ihrer Zweikampf-, Konter- und Kombinationsstärke in Schnellangriffen sind sie auch eine Mannschaft, der die Ausgangslage für das Spiel heute durchaus liegt. Union wird also – Überraschung – eine starke Leistung für den Sieg und das Weiterkommen brauchen. Aber die bisherigen Spiele in der Gruppe, in denen Union noch selten an seine Topform herangekommen ist, haben zugleich auch gezeigt, dass die Mannschaft das Potential hat, gerade in den erwähnten Kategorien gegen Teams wie Slavia mitzuhalten oder besser zu sein. Nur unnötige Fehler, wie sie in einigen der Spiele in Europa vorkamen, darf sich das Team heute nicht leisten.

Das haben natürlich auch Urs Fischer und Max Kruse in der Pressekonferenz vor dem Spiel gesagt. Darin verriet Urs Fischer wieder einmal nicht viel über seine Aufstellung oder konkrete Herangehensweise für das Spiel. Immerhin sind bis auf den verletzten Laurenz Dehl aber wohl alle fit, und es würde nicht wundern, wenn sich die Rotation für das entscheidende Spiel in engen Grenzen hält. Umso mehr, als das letzte Spiel in der Bundesliga noch ein, zwei Tage länger zurückliegt als vor anderen Europa-Auftritten.

Das schreiben die Berliner Medien in ihren Vorberichten:

In meinem day job habe ich für meine Zeitung, die Lausitzer Rundschau, über einen Union-Fan aus der Brandenburger Peripherie und seinen Umgang mit Union, der erfolgreichsten Phase der Vereinsgeschichte und der Pandemie geschrieben: Europapokal, Oberliga und zurück.

Und sonst so

Heute beim DFB:

2 Kommentare zu “Schnee-Ball-Schlacht ums Weiterkommen in der Confi

  1. Da ich den Zusammenhang Ethikkommission, Steinhaus und Koch nicht ganz kannte habe ich diesen Artikel gefunden: https://www.sueddeutsche.de/sport/dfb-machtkampf-koch-ethikkommission-1.5347554

Kommentare sind geschlossen.