Blog State of the Union

Ist Sven Michel ein Kandidat für Unions Sturm-Verstärkung?

Union ist noch auf der Suche nach einer Verstärkung in der Offensive. Bild (Bezahllink) schreibt heute, dass der Verein sich dabei für Sven Michel von Paderborn interessiert. Er würde vor allem in Kontersituationen in Unions Offensive passen.

Oliver Ruhnert Transfers Union
Oliver Ruhnert sucht noch nach einem Transfer. Photo: Matze Koch.

Das würde sportlich schon Sinn machen, nicht nur, weil Michel im Pokalspiel gegen Union zwei Tore geschossen hat. Allerdings ist fraglich, wie realistisch ein Transfer von einem Spieler ist, der bei seinem Verein eine wichtige Rolle einnimmt und über den Sommer hinaus vertraglich gebunden ist. Die Kosten eines solchen Transfers könnten schon über dem liegen, was sich Union in diesem Winter leisten kann.

Eine gute Nachricht ist auf jeden Fall, dass Anthony Ujah wieder auf dem Trainingsplatz stand, wenn auch noch für individuelles Training. An Unions Wunsch, für den Sturm noch jemanden zu verpflichten, dürfte das aber nichts ändern, weil Ujah nach vielen Monaten Verletzungspause sicher noch einige Wochen und damit viele Spiele brauchen wird, um wirklich fit zu werden. Mit der Mannschaft trainiert hat Nico Schlotterbeck, der seit Oktober verletzt nicht spielen kann.

Ansonsten geht es medial vor allem um die Innenverteidiger. Marvin Friedrich steht im Fokus, weil er nicht nur auf hohem Niveau verteidigt, sondern auch noch viele Tore macht, und Robin Knoche, weil er mit Wolfsburg auf seinen Ex-Verein trifft.

Und sonst so

Ein anderer Fußballpodcast hat dazu aufgerufen, sich an der österreichischen Wahl zum Fußballer des Jahres zu beteiligen. Die findet bei der Boulevardzeitung Krone als Online Abstimmung statt (“Pro User und Tag kann insgesamt dreimal abgestimmt werden.”)

17 Kommentare zu “Ist Sven Michel ein Kandidat für Unions Sturm-Verstärkung?

  1. 1 Mio Ablöse für einen 30jährigen Bankdrücker der noch kein Erstliganiveau nachgewiesen hat? Würde mich wundern wenn man ausgerechnet da in die Tasche greift und zahlt.

  2. Schorsch

    Sinn machen oder Sinn ergeben (sorry, hab nen schlechten Tag heute erwischt)?

  3. Musiclover

    Zu den Zeiten von Düwel stand Michel schon mal auf dem Zettel, aber dann wurde Polter ausgeliehen.

  4. Einen Sinn kann man nicht “machen” – ein Sinn ergibt sich! Eisern!

  5. silberhacke

    sprachpolizei ist unterwegs. flicht aber auch gern ein saloppes “sorry” ein. gute jungs.

  6. Der Sepp

    Isse nix-ä Sprachpolicia. Isse simplico netter Hinweis für eine-ä gute Freund. Bene. Ciao.

  7. Maria Draghi

    Lange Rede, kurzer Sinn (egal ob gemacht, gehabt oder ergeben): Michel und Junker passen aus meiner Sicht nicht. Junker wird zu teuer sein, Michel ist schon 30.
    Wir werden damit leben müssen, dass bis zu einer Verpflichtung jeden Tag eine neue Sau durchs Dorf getrieben wird und die Presse lieber ungeniert jeden Mist nachplappert, als selbst mal zu recherchieren.
    Zu J. Ryerson gibt es immerhin die verlässliche, wenn auch schon ein paar Wochen alte Aussage, dass Spieler und Verein miteinander reden/verhandeln.

  8. Maria Draghi

    PS: … wer die die nächsten Namen im Reigen sein werden, kann man sich schon denken: Dursun, Kutucu, Zirkzee… die üblichen Verdächtigen halt, auf die man auch ohne Recherche kommt.

  9. Messi nicht zu vergessen…

  10. Frank Butschkau

    Polter zurück.

  11. Der Mike

    Wie wäre es mit Vilalba. Gladbach will ihn verleihen oder verkaufen. Teuer wird der nicht. Und der Schlechteste ist er auch nicht.
    Hat in Gladbach eben ein paar Hochkaräter vor der Nase.
    War aber in letzter Zeit auch öfters verletzt.
    Eiserne Grüße

  12. Maria Draghi

    Ich vermute, den kann hier niemand wirklich beurteilen. 12 Pflichtspielminuten diese Saison – immerhin 1 Tor. Körpergröße und Vertragssituation sprechen vermutlich eher gegen eine Verpflichtung durch Union. Außer, er ist ein entfernter Schwippschwagersohn von Daniel Teixeira… Was macht der eigentlich? :-)))

    • Im Jahr 2011 ist Daniel Teixeira in seine Heimat Brasilien zurückgekehrt. Hier machte er einen Abschluss als Betriebswirt. Seit 1. März 2016 ist er Direktor bei seinem Heimatverein Cruzeiro Belo Horizonte, wo seine erste Station als Profifußballer hatte. Bei Cruzeiro übernahm Teixeira den Bereich für internationale Geschäfte.

  13. Der Mike

    Ich weiß, dass Vilalba bei Gladbach keine Chance mehr hat.
    Natürlich ist er für einen Stürmer nicht sehr groß, aber warum spricht die Vertagssituation gegen ihn?
    Er ist technisch versiert und ziemlich dynamisch.
    Als preisgünstige Variante sicher kein Fehler, zumal Urs ja viel aus Spielern herausholen kann.

  14. Maria Draghi

    Er hat nur noch ein halbes Jahr Vertrag. Ausleihen wird also eher nicht gehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.