Verlängerung und Verkleinerung: Oliver Ruhnert arbeitet in der Krise an Unions Kader

Eine weitere, “überraschende” Vertragsverlängerung nach der von Grischa Prömel gestern hat Oliver Ruhnert für heute angekündigt, als er im Podcast “Kicker meets Dazn” zu Gast war. Ich bin mir nicht ganz sicher, wer von den Spielern, deren Verträge am Saisonende auslaufen, dafür in Frage kommt, aber lange müssen wir auf die Auflösung aber auch nicht warten.

oliver ruhnert 1. fc union

Oliver Ruhnert vor der Abfahrt der Mannschaft ins Quarantäne-Trainingslager, Photo: Matze Koch

In dem Podcast spricht Ruhnert ansonsten darüber, wie sich die Corona-Krise auf die Kaderplanung auswirkt. Die Folge könnte demnach durchaus ein kleinerer Kader sein. Der Kicker fasst Ruhnert Aussagen auch schriftlich zusammen.

Wie Unions Vorbereitung auf den Neustart der Liga im Qurantäne-Trainingslager in Barsinghausen läuft, beschreibt Matze Koch in der Berliner Zeitung. Bei AFTV gibt es ein paar Eindrücke als Video.

Die Berliner Medien schreiben darüber hinaus vor allem über Grischa Prömel, dessen Vertragsverlängerung gestern bekannt gegeben wurde. Aus dem Trainingslager in Barsinghausen hat Prömel auch mit den Journalist*innen gesprochen:

Im Podcast Union am Ball sprechen MC und Steffi aus unserem Team darüber, wie sie der Wiederaufnahme der Liga entgegen sehen, mit durchaus unterschiedlichen Perspektiven. Unter anderem in der Frage, ob man sich denn nicht jetzt doch zum gemeinsamen Fußball-schauen treffen könnte, bin ich da jedenfalls bei Steffi und ihrer Erklärung, warum das nicht verantwortungsbewusst wäre.

A propos Podcast: Drübergehalten widmen sich in ihrer Rubrik “Koniferen des Ostfußballs” Torsten Mattuschka. Unser Hörer Dominic sammelt übrigens Podcast-Folgen mit Union-Bezug aus Sendungen, die den nicht immer haben, in dieser Kuration, die man als Feed abonnieren kann.

Und im Gespräch im Union Webradio, das man während der Sendung im Discord-Chat begleiten oder später per Podcast nachhören kann, sind heute Frank “Nussi” Nussbücker und Sam Paff zu Gast:

Und sonst so

Mal wieder ein erfreuliches Jubiläum aus Unions Liga-Geschichte:

6 Gedanken zu „Verlängerung und Verkleinerung: Oliver Ruhnert arbeitet in der Krise an Unions Kader

  1. Nagut Jakob Busk – das war tatsächlich überraschend. :) Aber schön, dass er bei uns bleibt!

  2. Schön das wir mit Danish Dynamite Busk auch weiterhin eine sichere Option auf der Bank haben. Mal sehen, wie sich die Torhüterposition noch entwickelt.

  3. Nicolas wird wohl (leider!)nach MG zurückmüssen.
    Moser kommt wohl wieder gestärkt zurück da Cercle Brügge die Kaufoption von 450.000€ kaum zahlen wird in der heutigen Zeit.

    Also wären Stand Jetzt Busk/Moser unsere Torhüter, was ich nicht gut fände.

    Und auch ohne Busk nahe treten zu wollen, das man mit ihm verlängert ist auch seiner “Ruhe” auf Bankplatz 3 geschuldet. Ein anderer, der Rabatz machen würde, wäre jetzt weg.
    Wenn jetzt täglich ne Meldung kommt, dann morgen bitte Gentners Verlängerung :-)

  4. Gentner eilt wohl nicht so, die wollten sich glaube eh erst nach der Saison zusammensetzen. Aber schlecht wäre es nicht.

  5. “Nach der Saison”…
    Das könnte schneller sein als gedacht!
    Es wäre möglich, dass es einen “nahtlosen” Übergang von einem “geisterhaften Abschluss” und
    “-Neubeginn” im optimist. Fall geben könnte!
    Wer einen Job sicher hat, ist bestimmt nicht schlecht beraten!
    u.n.v.e.u.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.