Bei den Spielansetzungen wäre es mal Zeit für die Initiative “Pro Wochenende”

Die DFL hat gestern die Spieltage bis zum 28. Spieltag festgelegt. Mir fällt zum Ergebnis nichts ein. Außer, dass es mal wieder Zeit für so etwas wie Pro 15.30 Uhr wäre. Dann vielleicht als Pro Wochenende …

  • Freitag, 24.02.2017, 18:30 Uhr TSV 1860 München (Heim)
  • Freitag, 03.03.2017, 18:30 Uhr Würzburger Kickers (Heim)
  • Montag, 20.03.2017, 20:15 Uhr 1. FC Nürnberg (Heim)
  • Mittwoch, 05.04.2017, 17:30 Uhr FC Erzgebirge Aue (Heim)

View this post on Instagram

Matchday⚽️

A post shared by Steven Skrzybski (@steven.skrzybski.22) on

Sportlich gibt es erfahrungsgemäß am Spieltag nichts Neues zu berichten. Tagesspiegel und Berliner Zeitung denken vor der Partie heute Abend um 18.30 Uhr gegen Fürth darüber nach, dass die Verletzungen doch Chancen für lange verletzte oder nicht berücksichtigte Spieler sein könnten, wieder in die Mannschaft zu kommen. Aber einerseits passen die Positionen der verletzten und angeschlagenen Spieler (Philipp Hosiner im Angriffszentrum, Dennis Daube im defensiven Mittelfeld und Fabian Schönheim als Innenverteidiger) nicht zu den Positionen Spieler, die auf ihr Comeback warten. Raffael Korte könnte hinter den Spitzen oder auf rechts spielen, Maxi Thiel spielt linksaußen und Benjamin Kessel ist auf der rechten Verteidigerseite zu Hause.

Und anderseits kommt dazu, dass sie sehr lange außen vor waren und Stück für Stück an das Team herangeführt werden müssen. Niemand kann von einem Spieler erwarten, dass er nach so langer Zeit in einer Partie von Beginn an gleich bei hundert Prozent seiner Leistungsfähigkeit ist. Und da am letzten Spieltag vor der Winterpause in die Experimentierkiste zu greifen, obwohl doch die mehrwöchige Vorbereitung auf die Rückrunde bevorsteht, halte ich nicht für zielführend.

Das sind die anderen Medienberichte:

Tasse “Stevie”

Weil die Illustration von Emily Sweetman im Text über Steven Skrzybski so gut ankam, haben wir mal dafür gesorgt, dass ihr die auch auf Tassen oder Shirts haben könnt.

Einfach hier bei Spreadshirt bestellen. Wir verdienen daran keinen Cent, aber 3 Euro von jeder Bestellung eines Stevie-Shirts oder einer Stevie-Tasse gehen an Emily, die uns ihre Illustration gratis überlassen hat. Wir finden, dass das so fair ist.

So sieht das ganze in echt aus:

Ein Gedanke zu „Bei den Spielansetzungen wäre es mal Zeit für die Initiative “Pro Wochenende”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.