Kristian Pedersen ist doch nicht ernsthaft verletzt

Die gute Nachricht bei Kristian Pedersen lautet: Der dänische Linksverteidiger ist nach dem Zusammenprall mit Nürnbergs Kepper Kirschbaum nicht verletzt. Es geht ihm sogar so gut, dass er zur dänischen U21 gefahren ist (Kurier). Außer Pedersen ist nur Eroll Zejnullahu bei der Nationalmannschaft. Für die restliche Mannschaft gibt es heute das erste von zwei Testspielen. Um 16.45 Uhr ist Anpfiff beim BAK im Poststadion (Eintritt 8 Euro/ermäßigt 6 Euro).

Kristian Pedersen humpelt vom Platz, Foto: Matze Koch

In Bild/BZ nimmt Jakob Busk das erste Gegentor in Nürnberg auf seine Kappe. Das kann man so sehen. Unhaltbar sah der Ball nicht aus. Aber andererseits habe ich auch schon sehr viel klarere Torwartfehler gesehen. Haken dran. So etwas passiert. Und genau so haben wir es letztlich auch im Podcast zum Spiel gesehen: Teve270 – Wir machen einfach unseren eigenen Fanclub auf

Worüber wir uns im übrigen als Textilvergehen sehr freuen: Die deutsche Akademie für Fußballkultur hat uns in die Shortlist für den Preis des besten deutschsprachigen Fußballblogs aufgenommen. Der Gewinner der Jury-Entscheidung wird am 13. Oktober bekanntgegeben.

Und hier noch eine schöne Geschichte zum Tag der Deutschen Einheit, in der Union und Hertha eine Hauptrolle einnehmen:

Facebook: Eva Schulz

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.