Gegen die offiziellen Spieltags-Hashtags von Twitter

Twitter, wir müssen reden. Wer um Himmels Willen kam denn auf die glorreiche Idee, die Abkürzung FCK für den 1. FC Kaiserslautern auf Twitter als Hashtag für Spiele zu verwenden? Da steht für diesen Freitag ernsthaft #fckfcu ? Liest das denn keiner vorher?

Aber kommen wir zu den wichtigen Dingen. Emanuel Pogatetz trainiert wieder mit und hofft zumindest auf einen Platz im Kader am Freitag (Bild/BZ). Ich bin etwas irritiert, dass er (sicherlich mit ärztlicher Genehmigung) die Antibiotika nicht zu Ende genommen hat. Das sagt dann sicher auch noch einmal etwas über den Leistungsdruck bei Profifußballern aus. Gerade beim österreichischen Verteidiger, der eine gewisse Anzahl an Spielen erreichen muss, um einen Vertrag für die nächste Saison zu erhalten (stark leistungsbezogene Option).

Die Morgenpost bringt einen längeren Text über Daniel Haas, der eventuell gegen Kaiserslautern auf der Bank Platz nehmen muss, weil ihm Zugang Jakob Busk vorgezogen wird. Ob ich den Keeper allerdings als Auslaufmodell bezeichnen würde, weiß ich nicht. Er steht gefühlt gerade etwas hintendran. Aber das ist eine Momentaufnahme. Interessant wird sein, wie er sich schlägt, wenn er spielt. Ich erinnere an den Zweikampf mit Mo Amsif, bei dem er eigentlich auch draußen war und dann wegen der Roten Karte für Amsif das Duell für sich entschied. Abschreiben würde ich Haas also noch lange nicht.

Maxi Thiel ist Thema im Kurier. Vor allem nimmt sich der Offensivspieler einiges vor, was in dieser Spielzeit bisher nicht so geklappt hat. Der Kurier vermisst die Leichtigkeit und Unbekümmertheit, die Thiel ins Unionspiel gebracht hat. Dem kann ich mich voll und ganz anschließen.

Ein Gedanke zu „Gegen die offiziellen Spieltags-Hashtags von Twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.