Blog State of the Union

Die Union-Familie ist nicht nur zum Feiern da

Maxi Thiel brauchte nicht viele Worte, um mitzuteilen, was jetzt angesagt ist. Gestern verstreuten sich die Unioner in den Urlaub (BZ). Wir werden am 21. Juni hoffentlich fast alle wiedersehen (ja, Sebastian Polter, ich schaue in Deine Richtung). Der Angreifer dürfte in nächster Zeit das angestrebte Sechs-Augen-Gespräch mit Trainer und Manager von Mainz führen. Dann sehen die Zukunftsoptionen sicher klarer aus und auch die Chancen, die Union dabei hat (BZ/Bild).

Einen sehr bewegenden Text rund um die ermordete Hanna und die übergeordnete Bedeutung von Union für den Zusammenhalt in guten und auch in schweren Stunden gibt es im Kurier.

Um für mich diese Spielzeit zusammenzufassen, braucht es eigentlich nur zwei Fotos.

https://instagram.com/p/3FRRhpwuhW/

 

Dieses Kabinenfoto nach dem letzten Heimspiel zeigt für mich, wie die Mannschaft zusammengewachsen ist. Das geht im Erfolg sicher leichter. Und bei Platz 7 am Ende kann man schon von einer erfolgreichen Saison sprechen. Auch wenn für Union in einem bestimmten Moment mehr drin war. Doch angesichts der Tiefen, der Misserfolge und Unruhe aus dem ersten Drittel der Saison ist das so alles in Ordnung.

https://instagram.com/p/3GdG-ry4L6/

 

Noch wichtiger als den Zusammenhalt des Teams im sportlichen Bereich finde ich die Unterstützung für Benny Köhler und Lisa Görsdorf bei ihren Kampf gegen den Krebs. Ein Zusammenhalt, der über den Rasen hinausgeht. Genau das eben, was im Kurier beschrieben wird. Ich finde das wichtig. Und gut, dass sich Union das bei all der rasenden Veränderung drumherum erhalten hat.

Podcast

Wir haben gestern Abend unseren letzten regulären Podcast in dieser Saison aufgenommen: Egal, illegal, FSV Frankfurt

Vielen Dank für das Zuhören, das Feedback und eure Unterstützung. Vor der Sommerpause kommt aber noch ein großes Finale.

0 Kommentare zu “Die Union-Familie ist nicht nur zum Feiern da

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.