Union in Abschieds-Stimmung

Langsam können wir schon die Taschentücher rausholen. Nicht nur für den Abschied von der U23 nachher (13.30 Uhr) im Stadion an der Alten Försterei, sondern auch um Spieler der ersten Mannschaft zu verabschieden. Neben Mario Eggiman wird wahrscheinlich Björn Kopplin Union verlassen. Auf der Pressekonferenz sagte Trainer Norbert Düwel gestern über den Außenverteidiger: “Er hat nicht immer sein Potential ausgeschöpft, das er zweifelsohne hat.”

Foto: Matze Koch

Trotzdem wird Kopplin am Sonntag auf rechts spielen, wenn Christopher Trimmel von seiner Erkrankung noch nicht genesen ist. Aber in der Pressekonferenz hat der Trainer deutlich gemacht, dass bereits klar ist, welche Spieler noch eine Perspektive haben und welche nicht. “Intern habe ich bereits alle Entscheidungen getroffen”, sagte Düwel. Noch wissen aber noch nicht alle Spieler Bescheid. Das will der Trainer bis zum letzten Spieltag gegen Braunschweig nachholen, so dass alle ordentlich verabschiedet werden können.

Der aktuelle Stand bei Sebastian Polter

Norbert Düwel: “Wir sind fleißig.”

Sören Brandy geht in den Tierpark

Am Sonntag können wir eventuell Sören Brandy wieder im Kader sehen. Sein Ausflug in den Tierpark (Autogrammstunde ab 11.45 Uhr) bedeutet nicht, dass ein Einsatz noch zu früh für ihn kommt. Oder wie es Norbert Düwel sagt: “Er holt sich bei der Autogrammstunde mit Ritter Keule den nötigen Punch für das Abschlusstraining.”

Fabian Schönheim wird uns wahrscheinlich auch in der nächsten Saison als Linksverteidiger erhalten bleiben (Bild). Der Trainer sieht ihn auf dieser Position deutlich stärker als in der Innenverteidigung (dynamisch, linker Fuß, Torvorbereitungen). Trotzdem hoffe ich, dass Union noch einen Linksverteidiger verpflichtet.

Im Kurier wird Eroll Zejnullahu zum Spiel beim FSV Frankfurt befragt und antwortet auch.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.