Was neues zum Anziehen.

Bis nach Südafrika drang die Kunde von den neuen Trikots des 1. FC Wundervoll, die am 6. Juli offiziell vorgestellt werden sollen. Nun ist der endgültige Entwurf, wie aus gut informierten Kreisen bestätigt wurde, bereits aufgetaucht.

Bild: ZVG

Nichts hat so sehr Tradition beim 1. FC Union Berlin wie die Diskussion um das Union-Rot. Seit jährlich die Trikotsdesigns gewechselt werden, begleitet den Verein ebenso jährlich diese Kontroverse. Sie dient den Anhängern zur Abgrenzung vom Hertha-Rot oder Tebe-Rot. Manche mögen sich noch an ein BFC-Rot erinnern, von dem sich abgegrenzt werden muss.

Doch auch mit dieser Tradition wurde gebrochen. Nun wird über ein Grün auf Auswärtstrikots diskutiert. Die Bestimmung des Union-Grün ist ideologisch noch nicht vollständig abgeleitet und abgesichert, aber es scheint wohl etwas mit der “immergrünen Alten Försterei” zu tun zu haben.

Anmerkung: Für mich ist das Auswärtstrikot braun. Grund für mich und knapp 10% der männlichen Stadionbesucher: Rot-Grün-Sehschwäche.

11 Gedanken zu „Was neues zum Anziehen.

  1. man kann das auf verschiedenen enden des farbspektrums haben, und das ist dann wieder von mann zu mann verschieden. frag mal nach “der grünen tasche” oder “einer braunen hose” – ganz verblüffende dinge werden dir gereicht werden! Immer gerne genommen auch der Dialog “Kuck mal, die grünen Gardinen da! – Ach, die braunen meinste?”

  2. @maria Laut Bundeswehr, die das trotz Kriegsdienstverweigerung mehrfach untersucht hat, liegt die Schwäche im grünen Bereich. Aber keine Sorge, ich kann einen grünen Rasen erkennen.

  3. @steffi :-) Der Vater vom Freund meiner Mutter (oh Gott, diese Patchworkfamilien) hat das auch. Wir haben schon ähnliche “Tests” mit ihm gemacht ;-)

    @Sebastian Na dann ist ja gut :-)

    Übrigens, noch doller wird’s, wenn jemand ganz farbenblind ist. Meine Schwester hat da einen Bekannten. Der kann aber fast jede Farbe problemlos erkennen, weil er das nicht anders kennt und sich auch ganz lange überhaupt nicht bewusst war, dass er farbenblind ist. Der unterscheidet halt zwischen ganz vielen Grautönen. Auch eine Leistung :-)

  4. war zwar für das gestreifte – aber mit dem Vorschlag könnte ich sehr gut leben. Sind ja ein Berliner Verein.

    Vielleicht steht ja am Kregen der Auswärtstrikots dann auch Alte Försterei! ;-)

  5. Bei mir ist es so, dass das Auge zwischen rot und grün auf einer gemeinsamen Fläche nicht richtig unterscheiden kann. Spiele in rote Trikots auf grünem Rasen sind für mich folglich immer ein besonderer Schmaus! ;-)

    Beispielbilder, um rot-grün-Schwäche zu erkennen gibt’s bei wikipedia.

    Ich bin davon auch betroffen, aber mein (evtl. ist er’s deshalb?) Lieblingsverein trägt schwarz-blau ;-) Trotzdem sind manche WM-Spiele dadurch zum Graus geworden, besonders wenn die Trikot-Hose-Stutzen-Schuh-Farbkombination rot-rot-rot-rot-rot war.

  6. @Robert waswaswas? inter mailand? :) ich trug das mal als haarfarben: schwarz mit blauen streifen. da war ich für alle gut zu sehen.

    ich kenne menschen, die den bundeswehrtest eben nicht gemacht haben (oder erst später) und vorher aber mediengestalter oder einen farbunterscheidungspflichtigen beruf gelernt haben. wollen hoffen, dass keiner davon trikots designt! ich glaub auch, dass es schwer herauszufinden ist, ob man ne rotgrün-schwäche hat. so ähnlich wie ich nur durchs brille aufsetzen gemerkt habt, dass ich eigentlich eine brauche. man sieht ja nicht nichts, sondern nur irgendwie … anders.

  7. Ich find sie übrigens ganz ordentlich. Das Heimtrikot ist vielleicht nicht des Designers höchste Schule, aber sehr eigen, das mag ich. Und okay, wo das Grün nun plötzlich herkommt, ist ein bißchen strange, aber auch da gibt schlimmeres.

  8. Bin ja kein großer Fan des alljährlichen Trikotgeheules aber gerade das grüne Auswärtstrikot geht gar nicht, wie die jungen Menschen sagen. Auch der abstrakte Fernsehturm auf dem komplett roten Heimtrikot… nunja… muss man mögen.

    Und ja, es gibt wichtigeres, aber ich finde sie nicht unbedingt gelungen.

  9. hm. mir geht´s wie mars. ich find die gar nicht schlecht. selbst das grüne – why not? als torwarttrikot gabs das doch schon mal, oder?

  10. Pingback: Union am Ball at ***textilvergehen***

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.