Halberstadts Trainer stand bei Unions letztem Pokalauftritt in Dortmund noch im Gästeblock

Vor dem Pokalspiel am Sonntag in Halberstadt diskutiert die Bild, ob sich Urs Fischer vielleicht auf ein Zwei-Stürmer-System beim Regionalligisten einlässt. Ich bin mir da nicht so sicher. Aber das liegt vor allem daran, dass ich eher über die Defensive grübele, wer dort neben Keven Schlotterbeck spielen wird. Denn Florian Hübner ist gerade erst wieder im Training, Marvin Friedrich gesperrt, Neven Subotic hat noch Rückstände und nun hatte Nicolai Rapp wegen einer Erkältung nicht trainieren können. Das wird langsam echt etwas knapp. Aber es sind auch noch ein paar Tage Zeit. Halberstadts Trainer Sven Körner muss vielleicht auch auf ein, zwei Spieler verzichten (MDR). Aber ansonsten ist der Coach voller Vorfreude auf die Pokalpartie, zumal er Union im Gästeblock schon einmal im Pokal begleitet hat. Nämlich vergangenes Jahr in Dortmund.

Zurück im Training ist mittlerweile Felix Kroos, der über seine plötzlichen Bauchschmerzen spricht, die normales Training unmöglich gemacht hatten (Kurier/Berliner Zeitung, BZ). Eine Diagnose gibt es dafür nicht, was ich ehrlich gesagt am beunruhigendsten finde.

Auf den anderen Plätzen

Im Nachwuchs gab es ein erstes Pokalspiel bei der U17, das gegen den SV Schmöckwitz-Eichwalde mit 24:0 gewonnen wurde. Die U19-Pokalpartie beim BFC Südring wurde auf den 21.8. um 18.30 Uhr verlegt.

Und sonst so?

Wie eine Posse liest sich der Machtkampf bei Tennis Borussia und die Entmachtung von  Vorstands-Chef Jens Redlich, die der Tagesspiegel nachgezeichnet hat. Da ist wirklich alles dabei: ausgetauschte Schlösser, fristlose Entlassung, Rücktritt per Mail, Rücktritt vom Rücktritt und natürlich darf auch eine Strafanzeige nicht fehlen. Klar ist: Vorbei ist das alles noch nicht.

Wer gerne etwas über die Geschichte des Fußballs lesen möchte, ist bei dieser 60-teiligen Serie der auf lange Texte spezialisierten Seite 120 Minuten sehr gut aufgehoben.

Manche wollen in dieser ersten Bundesliga-Saison von Union Allesfahrer sein. Wir werden vielleicht Alles-Podcaster. Den Anfang machte Daniel der beim Frankfurter Eintracht-Podcast zu Gast war und über Union sprach (ab 26:47 Min). Ich habe am meisten die Augenbraue  gelupft, als einer der Gastgeber über Marvin Friedrich als Perspektiv-Nationalspieler sprach …

Anlässlich der verpflichtenden Hirn-Screenings für Spieler in den Bundesligen gibt es bei Deutschlandfunk Nova einen Beitrag über die Gefährlichkeit von Kopfverletzungen und die Forderungen nach unabhängigen Untersuchungen von Spielern während einer Partie.

Und es gibt mal wieder Zahlen der Berliner Polizei, wieviele Fans sie als gewaltsuchend oder gewaltbereit gespeichert hat (RBB). Eher butterweich ist weiterhin die Auskunft, wie  man eigentlich wieder aus dieser Datei herauskommt.

Zum Schluss

Da in den vergangenen Tagen hier auch vom Hochrisiko-Wirtschaftssektor Fußball die Rede war, möchte ich auch gerne Investitionstipps mit hoher Gewinn-Quote (bei gleichzeitiger niedriger Wahrscheinlichkeit) präsentieren. So würde dieser Union-Fan beim Einsatz von 4 Pfund über 2000 Pfund erhalten, wenn Union am 34. Spieltag unter den Top 4 der Bundesliga landet.

Wett-Einsatz für Unions Bundesliga-Saison

Twitter: @drussell87

Und das Motto dieser Saison gibt es von Donald Duck:

5 Gedanken zu „Halberstadts Trainer stand bei Unions letztem Pokalauftritt in Dortmund noch im Gästeblock

  1. Bitte schenke dem Donal noch ein „d“ für seinen Vornamen 😉

    Liebe Grüße, Janin

  2. Deine Sorgen wegen der IV verstehe ich nicht, Sebastian. Wir haben doch Micha.

  3. und Lars Dietz. Vergangene Saison spielte am ersten Spieltag gegen Aue dann doch Micha sehr gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.