Transfergerücht hin oder her: Immerhin ein Union-Trikot hat Julian Ryerson schon

Die Anzahl der Fitness/Athletik-Trainer bei Union ist durchaus faszinierend. Denn Werner Leuthard, der schon im Trainingslager dabei war, ist aktuell wieder beim Training dabei. Von der BZ erfahren wir, dass er weiter situativ mit den Spielern arbeiten wird und wohl auch für den gerade von Cottbus abgeworbenen Athletik-Trainer Christopher Busse als Ansprechpartner da ist. Wichtig dürfte die Info sein, dass Felix Kroos, Joshua Mees und Marc Torrejon wieder mit Ball trainierten, auch wenn sie noch nicht das komplette Training mitgemacht haben. Der Kurier hat auch noch Eindrücke vom gestrigen Vormittagstraining.

Einen kurzen Rückblick auf das U20-Trainingscamp in den USA, das Innenverteidiger Lennard Maloney mitgemacht hat, gibt es ebenfalls beim Kurier.

Zwischendurch wurden gestern noch im Auftrag der DFL Aufnahmen der Unionspieler gemacht. Ich lache mich jedes Jahr darüber kaputt, dass das Media Day genannt wird. Hier im Zeitraffer sieht das spektakulärer aus …

… als es in Wirklichkeit vielleicht ist:

Foto: Stefanie Fiebrig

Falls ihr an der Wuhle entlang spaziert, könnt ihr euch seit dem Subbotnik vom Wochenende auch auf eine Union-Bank setzen. Und so sieht sie aus:

View this post on Instagram

Immer an der Wuhle lang. #fcunionberlin #köpenick

A post shared by Steffi (@rudelbildung) on

Eine Geschichte, die nie alt wird: Angeblich soll Union mal wieder an Julian Ryerson interessiert sein (Aftenbladet). Laut dem Bericht soll er nach Berlin gereist sein. Ich kann nicht einschätzen, ob es dieses Mal wirklich mit der Verpflichtung des defensiven Mittelfeldspielers aus Norwegen (20 Jahre alt) klappen wird und wie viel wirklich dran ist. Doch ein jüngeres Backup für Manuel Schmiedebach fände ich gut. Vor allem aber möchte ich euch dieses wunderbare Foto nicht vorenthalten, auf dem Ryerson ein Uniontrikot trägt. Das hat er im April zum internationalen Fußball-Trikottag getragen.

Foto: Viking FK

Und sonst so?

Es geht wieder los mit dem Zweitliga-Tippspiel Twitterförsterei. Meldet euch hier an, wenn ihr vergangene Saison noch nicht mitgemacht habt. Wenn über die Saison verteilt bei mir wieder Bücher, DVDs etc. vorbeifliegen, gibt es für die vorderen Plätze neben Ruhm und Ehre auch Preise.

Der Fanmarsch in London fällt aus:

Und zum Schluss noch ein Statement des FC Carl Zeiss Jena, Unions Erstrunden-Gegner im DFB-Pokal, dem ich mich voll anschließe:

3 Gedanken zu „Transfergerücht hin oder her: Immerhin ein Union-Trikot hat Julian Ryerson schon

  1. @Sebastian,
    in der letzten Transferperiode war Ryerson als Backup für Trimmel vorgesehen. Würde Sinn machen, denn die Rechtsverteidigerposition ist ja aktuell nur einfach besetzt.

  2. Was hat es denn mit diesem Foto auf sich? Warum zeigte er sich im schicken rot-weißen?

  3. Pingback: Jahresrückblick: 15 besondere Momente, die Union im Jahr 2018 ausgemacht haben | ***textilvergehen***

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.