Wenn selbst der DFB-Präsident den Videobeweis nicht richtig erklären kann …

Das schöne freie Wochenende ist vorbei und heute um 14.30 Uhr geht es weiter mit dem Training.

Entspanntes Wochenende in der Heimat ✌🏼🔋 #WilhelmshavenerJung #weekend #family #friends #zurücknachberlin

A post shared by Sebastian Polter (@polti9) on

Das gilt nicht für die Marcel Hartel, der sich in Israel mit der U21 auf das EM-Qualispiel am Dienstag vorbereitet. Gestern war Sightseeing in Jerusalem dran. Ich bin schon neidisch, denn ich habe das noch nie nach Israel geschafft.

Toller Ausflug & interessante Geschichtsstunde 🙌🏻 #U21 #Herzzeigen #Jerusalem #tour #isrger #emquali #dfb

A post shared by DFB-Junioren (@dfb_junioren) on

Lennard Maloney kam gestern beim 3:0 der deutschen U19 über Zypern in der zweiten Halbzeit ins Spiel (Spielbericht und Schema).

Und was ist bei Union sonst so los?

Die Hauptversammlung der Stadion AG findet am Mittwoch Abend statt (Einladung hier). Geladen sind nur Aktieninhaber. und auch die mussten sich bis 10. November anmelden.

Die BZ beschäftigt sich mit dem im Sommer 2018 auslaufenden Arbeitsvertrag von Jens Keller, gibt aber am Ende aber selbst die Antwort auf die Frage, warum noch nicht verlängert wurde: “Entscheidend wird sein, ob der Aufstieg gelingt. Beim Erreichen der Bundesliga dürfte einer weiteren Zusammenarbeit nichts im Wege stehen. Misslingt das Unternehmen, zwingt das beide Seiten zum Nachdenken.”

Der Kurier widmet sich Simon Hedlund, der viel freier aufspielt als in der letzten Saison. Wir erinnern uns, dass Jens Keller mal eine kurze Andeutung gemacht hat, dass der Schwede Schwierigkeiten gehabt habe, über die er als Trainer aber nicht öffentlich reden werde. Hedlund selbst gibt nur ein winziges bisschen mehr preis und nennt “Probleme in meiner Familie”.

Wenn ihr mal mit Fun Facts zur bisherigen Saison aufwarten wollt, dann hat die Bild die passenden für euch. Danach werdet ihr wissen, dass Union das Team ist, dass die meisten Tore nach Ecken oder mit links erzielt und wann die meisten Tore für Jens Kellers Team fallen.

Bei Union in English gibt es wieder einen Beitrag von jemandem, der sein erstes Spiel bei Union beschreibt. Es war das 1:0 gegen St. Pauli. Ich freue mich für alle, die so unvergessliche Spiele als erstes Spiel hatten. An mein erstes Spiel irgendwann in den sehr frühen 90ern kann ich mich jedenfalls nicht erinnern. Ist aber vielleicht auch besser so.

Und sonst so?

Reinhard Grindel war gestern im Doppelpass (nein, ich habe es nicht gesehen) und hat danach noch auf seiner Facebook-Page darüber geschrieben. Danach waren alle komplett verwirrt, so dass der DFB sich dazu gezwungen sah, ein (quasi Selbst-)Interview mit Grindel auf der Website zu veröffentlichen und alles noch einmal klarzustellen. Ich finde, dass der DFB weiterhin eine schlechte Figur abgibt und der DFL immer mehr Munition für die zukünftige Neuordnung des Schiedsrichterwesens für Bundesliga und Zweite Liga unter DFL-Führung gibt. Dabei möchte ich dem DFB noch nicht einmal schlechte Absichten unterstellen, aber gerade die Kommunikation beim Videobeweis ist unter aller Kanone und torpediert alles. Von der eigentlichen Schiedsrichterkrise rede ich dabei noch gar nicht.

Zum Videobeweis haben alle eine Meinung, wobei sich das Wissen um den tatsächlichen Einsatz und die entsprechenden Regeln, die das IFAB (International Football Association Board) vorgibt, in Grenzen hält. Ich empfehle den Podcast Collinas Erben schon immer. Aber insbesondere die letzte Folge, die sich sowohl mit dem Videobeweis als auch der Schiedsrichterkrise befasst, möchte ich euch ans Herz legen, wenn ihr nicht nur eine starke Meinung äußern, sondern auch verstehen wollt, warum es schwierig ist, Gelb-Rote Karten durch den Videoassistenten überprüfen zu lassen, selbst wenn das regeltechnisch erlaubt wäre. Und was es mit den Videoassistenten-Assistenten auf sich hat (ja, die gibt es jetzt wirklich).

3 Gedanken zu „Wenn selbst der DFB-Präsident den Videobeweis nicht richtig erklären kann …

  1. Stimmt es,dass es ab der nächsten Saison auch den Videobeweis in der zweiten Liga geben soll?
    Meinte jedenfalls Herr Grindel gestern nebenbei im Doppelpass.

  2. @matze Ich halte das für möglich. Sehe aber auch den Kostenfaktor. Und die Durchführbarkeit (gibt es überhaupt genug Schiedsrichterpersonal dafür?). Die Torlinientechnik gibt es ja auch nicht für die Zweite Liga …

  3. Da sich der Videobeweis in einer Testphase befindet, können über die nächsten Jahre eigentlich keine Aussagen getroffen werden. Zumindest nach logischem Ermessen. Aber gut, wir reden hier vom DFB. ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.