Stadionausbau erledigt (zumindest mit Lego)

Während der Stadionausbau erst in die Bauplanungsphase geht, haben Milan (3 Jahre) und sein Vater Robert das Stadion an der Alten Försterei bereits mit einem zweiten Rang versehen. Und mir wurde versichert, dass die Baukosten deutlich unter 38 Millionen Euro lagen. Von Anwohnerbeschwerden auch keine Spur.

Die Waldseite mit Stehplätzen auf 2 Etagen. Foto: Robert

Hier gibt es noch mehr Bilder. Ich finde es für die Stadionromantik bei der Lego-Alten-Försterei wichtig, dass die Kurven nicht zu sind und dafür noch Flutlichtmasten stehen. Die werde ich beim echten Ausbau vermissen. Diese Masten, die ich zu erst sehe, wenn ich vom S-Bahnhof Richtung Stadion gehe.

Bei Union wird trainiert und deshalb sind die Geschichten rar. Michael Gspurning macht seine Trainerlizenz und holt sich die dafür nötige Praxis, in dem er mit dem Torwartnachwuchs von Union arbeitet (Bild/BZ). Und Michael Parensen bekommt ein Porträt im Kurier. Warum? Weil er Michael Parensen ist.

Apropos Michael Parensen: Am 21. Juli erscheint das Buch “Das Spiel meines Lebens” (hier bei Amazon vorbestellbar) mit so namhaften Autoren wie Ronald Reng oder Saša Stanišić. Steffis Name hat nur ganz knapp nicht auf den Buchtitel gepasst, aber dafür hat sie in die Reihe legendärer Spiele wie das WM-Halbfinale Deutschland – Frankreich oder die Finalniederlage von München in der letzten Minute gegen Manchester ein Spiel untergebracht, das nicht ganz so viel Glanz ausstrahlt. Nämlich das Testspiel des 1. FC Union bei Germania Schöneiche im Winter 2009. Das erste Unionspiel von Michael Parensen. Und dafür hat sie lange mit dem Defensiv-Allrounder gesprochen.

Foto: rororo

Die VSG Altglienicke hat gestern übrigens Holger Bahra als Torwarttrainer verpflichtet, und nicht nur ich hatte diesen Gedanken:

Ein Gedanke zu „Stadionausbau erledigt (zumindest mit Lego)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.