Das Spiel gegen Bremen wird eins mit vielen 1-gegen-1-Duellen

Der Kurier berichtet, dass Union aus Verl Verletzungssorgen mitgebracht hat und meint damit Rafał Gikiewicz und Marcus Ingvartsen. Gikiewicz hatte sich im Pokalspiel ganz am Ende am Knie verletzt und ist für Samstag fraglich. Es wäre das erste Mal in seiner Zeit bei Union, dass der Torwart ein Spiel verletzt verpasst – eine Bilanz, auf die er neulich noch mit Stolz verwiesen hat. Auf diesen Aspekt verweist auch Matze Koch im Kicker.

Weiterlesen

#401 – Kein Kuchen in Verl

Union gewinnt das erwartet schwere Spiel im DFB-Pokal in Verl mit 1:0. Wir sprechen über die Platzverhältnisse, angebliche Fußball-Romantik in unteren Ligen und unser Wunschlos für die nächste Runde. Spoiler: Wir wünschen uns ein Heimspiel.

Foto: Matze Koch, Tweet: @SCVerl

On Air:

avatar Robert Schmidl Amazon Wishlist Icon
avatar Sebastian Fiebrig Paypal Icon Amazon Wishlist Icon
Bewertet unseren Podcast oder schreibt Rezensionen bei iTunes oder auf Panoptikum.io

Ihr könnt den Textilvergehen-Podcast auch bei Spotify oder Deezer hören und abonnieren.

Keine Episode mehr verpassen!

Heimstimmung für Union in Verl und keine Stimmung in Frankfurt

Für Union geht es heute Abend um 18.30 Uhr im Pokal beim SC Verl um den Einzug ins Viertelfinale des DFB-Pokals. Ich bin sehr gespannt, wie die Mannschaft von Urs Fischer diese Partie, in der sie klarer Favorit ist, angehen wird. Dass der DFB für den Einzug ins Viertelfinale 1,4 Millionen Euro als Prämie ausschüttet, dürfte allerdings für den sportlichen Aspekt keine Rolle spielen. Aber ich glaube, dass 1520 Unionfans im 5000 Zuschauer fassenden Stadion in Verl ordentlich für rot-weiße Stimmung sorgen können. Warum Union überhaupt gut ein Drittel der Tickets bekommen hat, erklärt das Westfalen-Blatt.

Weiterlesen

Zum DFB-Pokalspiel in Verl kommt der Video-Assistent mit dem Van

Im DFB-Pokal-Achtelfinale gegen Verl am Mittwoch wird der Videoassistent zum Einsatz kommen. Bisher war das ab dem Viertelfinale der Fall. Doch der Pokal hat nicht nur seine eigenen Gesetze, sondern immer auch unterschiedliche Infrastruktur bei den gastgebenden Vereinen. Deshalb fehlt an manchen Orten die geforderte Glasfaserverbindung (da können wir im Kupferkabel-Deutschland alle ein Lied von singen). Deshalb gibt es laut Kicker in Verl und an zwei anderen Spielorten den Videoassistenten vor Ort. Das ist eine erprobte Lösung, die auch schon in Relegationsspielen zum Einsatz kam und Anlass bietet, etwas mehr Abwechslung in die Anti-Videobeweis-Gesänge zu bringen.

"Schiri, wir wissen, wo der Videowagen steht!", Twitter: @_campinho_

“Schiri, wir wissen, wo der Videowagen steht!”, Twitter: @_campinho_

Weiterlesen