Kategorie: Podcast

Podcast

#465 – “Pokalhelden der Herzen”

Am 26. Mai 2001 spielt der 1. FC Union Berlin das DFB-Pokalfinale gegen Schalke 04. Ein RBB-Film frischt nicht nur die Erinnerungen auf, sondern zeigt eine Fußballwelt, wie sie heute nicht mehr existiert. Mit Christian Dexne, einen der Macher, sprechen wir über Flutlicht und Schneeschippen, eine Kaffeetafel bei Hans Meyer und Duschen mit Sonya Kraus.

Podcast

# 463 – Richtig so, Marcus

Mit einem 1:1 in Leverkusen erhält sich Union die Chance auf den siebten Platz in der Bundesliga und damit die Qualifikation für die Europa Conference League. Wir analysieren, was Union dabei gut gemacht hat.

Außerdem geht es darum, dass es beim letzten Saisonspiel voraussichtlich 2000 Zuschauer geben wird. Und wir sprechen über die Diskriminierungs-Vorwürfe gegen Union mit Bezug auf das Nachwuchsleistungszentrum und Unions Umgang damit.

Podcast

#460 – Mit Maske, aber ohne Hose

Union gewinnt erstmals gegen den VfB Stuttgart und darf weiter von Europa träumen. Beim Spiel ging es um Effizienz, Flanken und Kopfbälle. Außerdem reden wir über Christian Gentner, den wir gerne länger bei Union sehen würden. Bei einigen Stuttgart-Fans kam dagegen seine Videobotschaft nach dem Spiel nicht so gut an. Am Ende geht es um die Super League, deren Kommen mal wieder angekündigt wurde.

Union Berlin Julian Ryerson
Podcast

#456 – Ein selbstzerfleischender Wolf

Nach einer Phase mit vielen zähen Spielen gewinnt Union mit 2:1 gegen Köln. Dabei ist Julian Ryerson überragend, schießt Christopher Trimmel ein Tor und dreht Union zum ersten Mal in der Bundesliga ein Spiel. Wir reden darüber, und ein bisschen über den Abstiegskampf, mit dem Union nichts zu tun hat, und die Corona-Pandemie, mit der Union leider weiter zu tun hat, aber auch einiges richtige tut.