Blog State of the Union

Union muss hoffen, dass das Spiel gegen Hoffenheim kein Risiko ist

Unions Gegner am Wochenende, Hoffenheim, hat gestern in der Europa League gespielt (und ist gegen Molde aus Norwegen ausgeschieden). Während man in normalen Zeiten vor so einem Spiel darauf hofft, dass der Gegner von seinem Spiel unter der Woche vielleicht etwas müde ist, will ich jetzt nur, dass sich kein weiterer Hoffenheimer Spieler bei den europäischen Auftritten mit Corona infiziert hat, und dass keine Gefahr für Übertragungen beim Spiel gegen Union besteht. Während das Hinspiel aufgrund der norwegischen Quarantäneregeln in Villarreal stattfand, spielte Hoffenheim übrigens im Rückspiel im eigenen Stadion gegen Molde.

Von den Pandemie-Implikationen abgesehen ist das Spiel für Union aber tatsächlich eine Chance, einen positiven Trend zu verfestigen und damit in die eminent gewinnbaren Spiele gegen Bielefeld und Köln zu gehen.

Das schreiben die Berliner Medien über Union

Robin Knoche war im Mediengespräch und steht so im Mittelpunkt einiger Berichte:

Die Bild (print) geht den Kader durch und gibt Prognosen darüber ab, wer auch in der kommenden Saison bei Union spielt. Wirklich neue Infos gibt es dabei aber nicht.

Bei AFTV gibt es den zweiten Teil des unterhaltsamen, launigen Interviews von Katharina Brendel mit Max Kruse. Der Kurier schreibt Zitate daraus auf.

Außerdem gibt es im Podcast des MDR zum Halleschen FC ein Interview mit Akaki Gogia. Und die Berliner Zeitung hat ein Interview mit Eroll Zejnullahu über dessen Versuch, beim FC Nitra seine Karriere neu zu starten.

Tippspiel-Erinnerung

Auch in dieser Woche gilt: Tippabgabe nicht vergessen:

2 Kommentare zu “Union muss hoffen, dass das Spiel gegen Hoffenheim kein Risiko ist

  1. Mahlzeit,
    der Eroll-Link scheint auch auf den Akaki-Beitrag zu verweisen.

    Alles Gute

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.