Blog

Warten auf einen Anruf vom Bundestrainer.

Seit heute Vormittag berichtet wurde, dass Michael Ballack aufgrund eines Innenbandrisses auf die WM wird verzichten müssen, geistern verschiedene Ersatzvarianten durch das Internet. Beispielhaft dafür die von heinzkamke bei Twitter.

Gesucht wird ein torgefährlicher Mittelfeldspieler und da kann eigentlich nur die, laut Sky Top-11 der Saison, “personifizierte Standardsituation” in Frage kommen: Torsten Mattuschka. Anstatt sich zu freuen, kommen natürlich zuerst die Bedenkenträger in rot-weiß hervor.

Der Einwand mag berechtigt sein, wenn bedacht wird, dass Mattuschka in der vierten Liga zu Union kam und sich selbst in die zweite Liga katapultiert hat. Zehn Tore und sieben Vorlagen sprechen ihre eigene Sprache. In Anspielung auf die ab und zu sichtbar gewesenen Schwankungen des Kampfgewichts wird jedoch klar ein Vorteil in der WM-Teilnahme gesehen.

Argumente, die auch die Zweifler überzeugen. Zumal, wenn sie selbst kürzlich erst den Rennsteiglauf absolviert haben.

Wäre das also geklärt. Nur was passiert mit Tusches Lied? Zwei Vorschläge wurden bereits eingereicht.

Morgen in Schönow lautet also die entscheidende Frage an Mattuschka: “Hat sich der Bundestrainer schon bei Ihnen gemeldet?”

5 Kommentare zu “Warten auf einen Anruf vom Bundestrainer.

  1. das werde ich morgen direkt in Erfahrung bringen :)

  2. Tusche verdient sich seine freie Zeit. Ballack tut mir echt leid. Gute Besserung an dieser Stelle. Ohne ihn wirds bei der WM deutlich schwerer.

  3. Wem das alles noch nicht genug ist, der kann auch gerne der Facebook-Gruppe “Tusche statt Ballack” beitreten.

  4. Ich verbiete Tusche die WM-Teilnahme, solange Löw Bundesatrainer ist.
    Jogi Löw ist eine Gefahr für Deutschland.

  5. Oh, welche Ehre – gleich doppelt im Textilvergehen zitiert! :-)

    Schöne Twitkrit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.