Blog

Gipfeltreffen.

Wenn nichts Unvorhergesehenes geschieht, das Internet überraschend abgeschafft wird oder so, sitzen Herr mööp und Frau steffi heute mit Andora, Matti Michalke und Mathias Bunkus bei Milan.

Es sieht ein bißchen danach aus, als würde mein Traum vom ersten Podcast Wirklichkeit. Vielleicht trinken wir aber auch nur fürchterlich viele Biere und besprechen die Welt. Oder beides. Oder keins davon. Man weiß das immer nicht so genau, wenn man mit Künstlern zu tun hat. Sowohl Matti als auch Andora verarbeiten ihr Union-Fantum in Bildern, Filmen, Skulpturen und Buchprojekten. Mathias lebt in dem Widerspruch, Sportberichterstatter, aber eben auch Unioner zu sein. Alle drei sind für mich Menschen, die ihren Verein auf ganz eigene Art unterstützen. Ich möchte wissen, was sie motiviert, worüber sie sich ärgern, welches Feedback sie vom Verein und von anderen Fans bekommen und wie ihnen der bisherige Saisonverlauf gefällt.

Ich freu mich sehr auf euch!

[Wer mir noch eine Frage mit auf den Weg geben möchte: bis 19 Uhr, per Mail oder in die Kommentare, bitte!]

14 Kommentare zu “Gipfeltreffen.

  1. war schön mit euch, aber der Härteste wae Andora, von mir mal abgesehen; ihr schnarcht doch schon eine Weilchen.

  2. juten morgen, also scheen war es mit euch, frau steffi und herr mööps(wat für ein name), beide waren und sind nicht nur wissbegierig und sehr interessiert, wir haben jelacht wat det zeug hielt, haben beim wirt unseres vertrauens gesoffen und viel klugen blödsinn erzählt, und hatten durch bunkis lebhafte erinnerungen über eisenhüttenstadt, och die erinnerungen an det wat unioner schon immer waren, janz hart im nehmen, egal wie es kommt, und wohin unsere mannschaft uns schleift.
    so und jetzt verlasse ick euch real wieder und kümmer mich mal wieder um meine patienten, und sage danke in die runde, scheen das es uns alle in diesem verein jibt, mit so einer vielfalt besiegen wir jede einfalt, in diesem sinne herzlichst eisern und scheen so weitermachen wie bisher, der meester wieder uff`n weg ins universum.

  3. @andora pass jut uff Dich uff, meester – ejal, wohin der wind Dich weht!

    @milan, @bunki und @matti ich danke euch, es war einer außergewöhnlichsten fußballabende, die ich je hatte!

  4. …dann bin ick wohl der letzte honigschmierer hier, um den anderen ebensolchen ums maul zu schmieren…

    yepp, war uuurst fetzig mit euch allen – genau so habe ich union immer erlebt – unkompliziert, lustig und mit ner handvoll scharfer stories garniert – mir ist heute noch ganz warm ums herze…

    danke an alle beteiligten.

    p.s.- mööp bitte mit kurzem ö aussprechen – ein teil meines richtigen namens ist mir äusserst peinlich – wer hat schon gern den selben nachnamen wie ein ehemaliger vorsitzender des bibelkreises deutscher bundesligaspieler – soll heissen: andora – dit hättste mir erst recht jegloobt…

  5. Mrs.Augenring

    comment…

    nochmal zur aussprache von mr. “mööp” …. nicht mit kurzem vokal .. tzztzz…. sondern wie “hupen” : “mööp-mööp” … hoffe, zur aufklärung beigetragen zu haben.

    immerhin wird mir ja immer die ehre zu teil, solcherlei erlebnissen, wenn auch nicht immer live, aber doch IMMER und AUSFÜHRLICH im nachhinein beizuwohnen.

    so, habe mich auch mal wieder beteiligt.

    hinter der brücke lässt grüßen

  6. … das augenringlein – ebenso schön wie selten :) herr mööp soll nicht alles vorher verraten, der soll das mp3 laufen lassen, volle pulle!

    (funktioniert das überhaupt? kann das mal einer prüfen, bitte?! danke.)

  7. ich trau mich jetzt nicht hier, einen Kommentzar abzugeben. Wo doch alle lobhudeln …

  8. komm, davor haste Dich doch noch nie gefürchtet. also sag schon: was hat Dir nicht gefallen?

  9. die Lobhudelei für Zingler. Alle schon wieder vergessen, wie sehr Bertram vergöttert worden ist, als wir seinerzeit in die 2. Liga aufgstiegen sind? Wirklich schon alle? Und das Erwachen war böse.

    Nicht, dass ich jetzt DZ irgendetwas unterstelle, aber Bewertungen werden normalerweise von der Historie gezogen, nicht von Zeitgenossen.

  10. da war ich noch nicht dabei – hier so späte geburt und alles. ich bin mit union zunächst zweimal abgestiegen. mein persönlicher eindruck entspricht allerdings ziemlich genau dem, was andora sagt. einfach ein fähiger mann, der dirk zingler, der mit herzblut, aber eben auch mit sachverstand handelt. natürlich ist das nicht in stein gemeißelt, natürlich können sich dinge im nachhinein als falsch herausstellen. von heute aus betrachtet sage ich: er macht alles richtig, er bringt die dinge voran. sehr viel mehr als das kann man von heute aus betrachtet nicht sagen. den rest – da geb ich Dir recht – wird die zeit zeigen.

  11. Alles? das ist ein Absolutheitsanspruch. Ich unterschreibe sofort VIELES. Mehr aber auch nicht. Und dieses VIELES langt schon, dass man ihm ein Lob ausspricht. Aber keine Heldenverehrung. Es geht um Union. Nicht Einzelschicksale.

    Und dass du erst später kamst, entbindet nicht davon, Älteren zuzuhören. Wie du selber an anderer Stelle sagstest. Und auch Andorra forderte. ;-)

    Der Löring hat bei Fortuna Köln auch jahrelang mit Herzblut gearbeitet. Sich übernommen. Den Verein zuvor. Und wo sind die Fortunen nun?

  12. … ich mach das demnächst wie andora, ich herrsche absolut, dis wird ein monarchischer blog hier, und wenn einer quatsch erzählen darf, dann icke :)

    ok – einigen wir uns auf “vieles” – jetzt geh ich aber schlafen. gute n8!

  13. selber schuld. Erst nach Kritik ausdrücklich fragen, dann sie nicht hören wollen.

    Und ach ja, hat Spaß gemacht.

  14. … aber doch nicht nach kritik am präsi! kritik an mir: das ja. aber ist ja nicht Dirk Zingler sein blog, das.

Kommentare sind geschlossen.