Blog

Wir entschleunigen uns.

Kein Fußballspiel in der Alten Försterei mehr, dieses Jahr. Das gibt uns viel Zeit, in entspannter Atmosphäre gemeinsam über die Frage nachzudenken, wie wir die Stadioneröffnung zelebrieren wollen. Wir rollen unsere Yogamatten aus und setzen uns im Schneidersitz auf den Boden. Wir legen die Hände auf die Knie und atmen tief durch. Wir machen den Kopf ganz leer und sagen “Ey, gegen die Nationalelf wär doch ´n geiles Eröffnungsspiel”. Wir kleben dem Gedanken das Label “bescheuert” auf und schicken ihn weg.

Ich wär ja dafür, zunächst das Dach auf´s Häuschen zu setzen, bevor ich die Umziehparty plane, und halte, wenn es denn soweit ist, des Malers Plan für charmant und sehr sozial gedacht.

Geben ist seliger denn nehmen, will sagen: irgendein no name team aus dem Umland einladen, welches gerade in finanziellen Schwierigkeiten steckt und dem wir mit der Hälfte der Einnahmen vielleicht über Jahre die Existenz sichern könnten. Nur so`n Vorschlag…..vielleicht auch in kommerziellen Zeiten umsetzbar. Vom Renomeè ganz zu schweigen. Der etwas andere Verein !

Wenn ich aber mal nur auf meinen Atem lausche, hört sich das eher so an:

Ob der Gegner nun Bayern oder Liverpool heißt ist doch völlig zweitrangig , meinetwegen auch ein Rückspiel gegen Grün Gold Güstrow . Hauptsache ist der 1.FC UNION spielt im Stadion an der Alten Försterei. [Schlosserjunge 06]

Ganz ehrlich, ich hab Heimweh.

5 Kommentare zu “Wir entschleunigen uns.

  1. Du hast recht, dreimal, glaub ich. Alles klingt romantisch, aber am besten klingt: “Heimspiel”

  2. Ja, Heimspiel. Und in diesem Jahr! unbedingt! Weihnachtssingen!
    Alles andere findet sich. Wäre auch die erste Baustelle der Welt mit einem planmäßigen Fertigstellungstermin.
    Und zur Eröffnung großes Kino: Erst Jugend und Traditionself für Benefiz und dann der Hauptfilm mit Schalke.
    Ach wär det schön. :)

  3. ick wär ja dafür, mal TB bei uns spielen zu sehen – interessiert aber sicher nur wenige von uns!

  4. MalerMario

    Lieber entschleunigt als entheunigt. der fetzt, der Typ.

  5. […] ist es fast schon jedem bekannt: In diesem Jahr werden die Heimspiele des 1. FC Union nicht mehr “in unserem […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.