Blog

Verschwende keine Jugend.

Das klingt so unglaublich vernünftig:

Im jungen Alter ist man ja auch noch so naiv, dass man wirklich glaubt, dass man auf jeden Fall da oben ankommt, wenn nicht gerade irgendetwas dazwischen kommt. Wenn man dann aber in den Männerbereich kommt, sieht man eben schon, dass da ein anderer Wind weht und dass da eben noch andere Sachen dazu gehören. Nach den ersten Trainingseinheiten und nach dem ersten Regionalligaspiel… da habe ich mir dann schon gesagt, jetzt musst du die Sache hier ernst nehmen. Abitur zu Ende machen und danach dann wirklich richtig durchstarten.

[Daniel Schulz, unionjugend.de]

Der, der das sagt, ist 22 Jahre alt. Innenverteidiger von Gottes Gnaden. Wenig auf der Welt würde mich so freuen wie die Nachricht, dass Daniel Schulz wieder im Mannschaftstraining ist. Und kaum etwas auf der Welt fände ich so traurig wie die Mitteilung, dass das Knie zwar hervorragend für Wettervorhersagen, aber nicht mehr zum Fußballspielen geeignet ist.

Wie mööp sagt: “Das Knie ist eines der am beschissensten konstruierten Gelenke des gesamten menschlichen Körpers.”

12 Kommentare zu “Verschwende keine Jugend.

  1. …nicht nur eines der am beschissensten konstruierten gelenke – sondern DAS am beschissensten konstruierte…

    übrigens dicht gefolgt wird das knie vom schultergelenk – ooch einfach nur pfusch!

    da lob ich mir doch die einigermaßen gut konstruierte hüfte!

  2. Neben der Konstruktion ist ja auch der Aufprallschutz Kacke. Sagt jemand, der gerade am Wochenende nach einem intensiven Zweikampf direkt auf die Kniescheibe flog. Scheiße, tat das weh.

  3. @avakian
    wo wir überall konsumiert werden – liegts vielleicht an unseren exilanten dort in der süd-west-ecke? oder warum wird dort über uns berichtet?
    ne klitzekleene frage noch: geht man in aalen immer nach 80min nach hause?

    nüscht füt unjut – welcome here!

  4. Kleines Mißverständnis,

    Der Artikel wurde durch “intensive” Recherche im Internet gefunden.

    Lebe zur Zeit am Niederrhein, praktisch direkt an der holländischen Grenze und stamme aus Wolfen (Sachsen-Anhalt).

    Bin Union Sypatisant und durch “dugehstniemalsallein” auf diesen Blog gestoßen.

    Ach übrigens, bin zur Zeit duch ein eingerissenens Innenband im KNIE!!!! gehändicapt.

    Wie klein die Welt ist.

  5. @selanger autsch! gehts wieder?

    @Avakian erstaunlich! danke für den link. noch kriegt er ja einzelfallbetreuung, aber ich bin vorsichtig-optimistisch, ihn nach der winterpause wieder spielen zu sehen. heisst: ich möchte gerne daran glauben.

  6. @Aviakan

    hach – diese em-livebloggings waren immer toll, oder?

    -und auch Deinem knie gute besserung!

  7. ooch von mir euch beeden allet jute!

    wat nen blog – die arbeit ruft jetzt also ooch medial!

    @steffi
    ick arbeite an ner hitliste – brauche allerdings jetzt gleich noch nen bißchen input!

  8. @mööp hä? was machst´n? und kommste heute abend mit zum stadionbauermotivationsabend? jockey monika is´dabei. sagt er.

  9. neenee – königin der bits und bytes – ick muss mich nachher wieder
    anderweitig verdingen und für ne gute nachtruhe sorgen…

    du weißt – der goldene futternapf und so!

    viel spaß euch beeden!

  10. verstehe. Du arbytest :)

    (´tschuldigung – ich sitz schon wieder im zug nach kalau, zusammen mit den anderen schenkelklopfern.)

  11. […] Tor war – klug gespielt, ruhig und konzentriert – es war vor allem ein Comeback, auf das ich seit langem gewartet habe. Daniel Schulz ist noch nicht wieder in der Form von Daniel Schulz, nähert sich ihr […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.