Union spielt heute um den Aufstieg

Heute um 14 Uhr spielen die Frauen des 1. FC Union Berlin in Andernach um den Einzug in die (zweite) Bundesliga. Den Verlauf der Partie kann man auf fussball.de mitverfolgen. Bei Rasenperle gibt es eine Vorschau auf das Spiel, in der nicht nur zu lesen ist, dass das Frauen-Team am Montag geschlossen beim Spiel war, sondern auch, dass sie mit dem Bus der Profi-Mannschaft nach Andernach gefahren ist.

Dass Suleiman Abdullahi auch in der nächsten Saison für Union spielen wird, hatte sich abgezeichnet. Denn einerseits hat Braunschweig für Abdullahi immer noch weder Geld noch eine Arbeitserlaubnis, und andererseits hat Union eine Kaufoption, mit der sie den Angreifer an sich binden können. Das haben sie nun getan. Berichten in der Braunschweiger Lokalpresse nach kostet die 500 000 Euro, die Leihe zuvor war demnach 700 000 Euro teuer.

Mit der Meldung von Abdullahis Transfer beschäftigen sich auch die Berliner Medien. Außerdem gibt es in der Berliner Zeitung ein Interview mit Kaweh Niroomand, dem Manager der BR Volleys, als Vertreter der “Sportstadt Berlin”.

Und die Bild am Sonntag hat eine Seite mit einem kurzen Interview mit Torsten Mattuschka über Unions Aufstieg.

Stadionbau

Den Ausbau des Stadions hat Union nach dem Aufstieg nun auch offiziell verschoben. Aber da gibt es ja sowieso auch andere limitierende Faktoren. Vor allem im Genehmigungsverfahren.

Der Tagesspiegel zitiert in seinem Newsletter Checkpoint die Senatsbaudirektorin Regula Lüscher damit, „dass wir im ersten Quartal 2020 soweit sind, dass man sich um einen B-Plan und um den Stadionausbau kümmern kann“. Das wird dann auch für einen Baustart nach der nächsten Saison knapp.

Auf den anderen Plätzen

Unions U17 hat im letzten Saisonspiel gegen Chemnitz mit 1-0 gewonnen.

Damit beenden die B-Junioren die Bundesliga Nord/Nord-Ost auf Platz 7 von 14 im gesicherten Mittelfeld. Zusammen mit dem Klassenerhalt der U19 (die 10. in ihrer Staffel wurde) ist das wichtig, um Talente weiter auf hohem Niveau entwickeln zu können und eine Plattform für gute Jugendarbeit zu habe, aus der dann auch Spieler für die Bundesliga hervorgehen können.

Schöne Texte

Der Reihe der Texte, in denen sich Unioner und Unionerinnen anlässlich des Aufstiegs an ihren Weg mit dem Verein erinnern, hat Mark Wilson einen Artikel hinzugefügt und mal wieder etwas auf Union in Englisch geschrieben. Von seinem ersten Mal bei Union – oder mit Union, beim 2-1 gegen Hertha im Olympiastadion – ausgehend erzählt Mark, wie auch für ihn Union zu seiner Heimat in Berlin wurde.

Und sonst so

Hach, immer noch aufgestiegen:

2 Gedanken zu „Union spielt heute um den Aufstieg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.