Sweet home Köpenick.

Der Saisonauftakt hätte schlechter sein können. Eroll Zejnullahu im richtigen Rot, Berkan Taz mit Schwung, Sebastian Polter gut zu Fuß und ein Union-Trikot im Stil von Dirk Zinglers Sakko. Ich freu mich auf die neue Spielzeit.

2 Gedanken zu „Sweet home Köpenick.

  1. Pingback: Blauer Tarnfleck wird vielleicht das nächste große Ding bei Union | ***textilvergehen***

  2. und ich wünsche uns, aber mehr noch ihm selbst, dass Andy Gogia sein unbestreitbares Talent und Potenzial dieses Jahr auf den Paltz kriegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.