Marius Bülter glaubt an den Klassenerhalt und die Abseitsfalle bittet um Spenden

Union nutzte die gute Nachricht vom Montag, als bekanntgegeben wurde, dass Marius Bülter fest vom 1. FC Magdeburg verpflichtet wird, um ein zweites Mal für positive News in den Medien zu sorgen. Dafür stand der Offensivspieler in einem Mediengespräch zur Verfügung, weshalb heute vor allem der Name Bülter die Schlagzeilen beherrscht. Nehme ich ihm das ab, wenn er zum Thema Sebastian Polter sagt: “Das war in der Mannschaft eigentlich kein großes Thema. Mittlerweile sprechen wir nicht mehr darüber. Das ist eine Sache zwischen Sebastian Polter und dem Verein. Wir als Mannschaft halten uns da dementsprechend raus.” Eigentlich glaube ich ihm nicht, denn das eher rüde Verhalten des Vereins ergibt vor allem dann Sinn, wenn es darum geht, Schaden von der Mannschaft und dem Trainerteam fernzuhalten und ein gärendes Thema endgültig zu beenden. Aber was soll Marius Bülter auch sonst schon öffentlich dazu sagen?

Marius Bülter jubelt nach einem Tor. Eine Szene, die wir schon öfter gesehen haben und noch oft sehen wollen, Foto: Matze Koch

Weiterlesen

Hausgemachte Unruhe, Verletzungsmisere und fehlender Erfolg: Union schleppt zum Saisonendspurt einen Rucksack voller Probleme mit sich herum

Wir haben alle unsere eigenen Wege, mit der aktuellen sportlichen Situation bei Union umzugehen. Seit dem Wiederbeginn des Spielbetriebs hat Union einen Punkt aus vier Spielen geholt bei 2:11 Toren. Tabellenplatz 14 gibt es dafür fünf Spiele vor Saisonende. “Ist doch noch nichts passiert”, sagen dazu vielleicht einige. Union befindet sich damit in der Normalität und das ist immer noch besser, als zum Bundesligabeginn gedacht, meinen andere wie beispielsweise der Kurier in diesem Kommentar.

Auch eine Art, mit der aktuellen sportlichen Situation umzugehen, Instagram: Die Eisernen

Auch eine Art, mit der aktuellen sportlichen Situation umzugehen, Instagram: Die Eisernen


Weiterlesen

Yunus Malli muss sich weiter isolieren

Während Union weiter in kleinen Gruppen trainiert, kann Yunus Malli daran immer noch nicht teilnehmen (berichtet Bild/BZ). Denn die infizierte Person, mit der Malli Kontakt hat, habe die Covid-19-Erkrankung nach 14 Tagen noch nicht überstanden. Er ist deshalb weiter in häuslicher Isolation. Dieses Beispiel zeigt auch im Kleinen, dass der Umgang mit der Pandemie für den Sport viele Unwägbarkeiten hat. Dagegen ist Sebastian Andersson auf konventionelle Weise angeschlagen (Knieprobleme).

Yunus Malli

Yunus Malli muss weiter in häuslicher Isoloation bleiben, Foto: Matze Koch

Weiterlesen

Ist das Corona-Test-Konzept der Bundesliga vertretbar?

Wenn aktuell darüber nachgedacht wird, wie vielleicht demnächst wieder Fußballspiele in der Bundesliga stattfinden könnten, spielen die dafür notwendigen Testkapazitäten eine entscheidende Rolle. Dabei war zwar zum Teil auch von “Schnelltests” die Rede, ohne dass aber klar ist was für ein anderes, breit zur Verfügung stehendes Testverfahren damit gemeint sein soll. Also kann man sich bisher nur auf die PCR-Tests beziehen, die überall in der Gesellschaft gebraucht werden, um Infektionen mit dem neuartigen Coronavirus festzustellen. Der Spiegel hat einmal aufgeschlüsselt, wie es mit Kapazitäten dafür aussieht, und was notwendig wäre, um das für den Fußball notwendige Volumen bereit zu stellen.

Weiterlesen

#403 – Montagsspiele sind schlimmer als Leverkusen

Union macht spielerisch sicher die beste Partie der Saison, verliert aber in der Nachspielzeit 2:3 gegen Leverkusen. Wir reden über die Partie, über Moussa Diabys Unsportlichkeit und über Pyro. Außerdem geht es um die Wurst, nämlich die Krakauer.

Marvin Friedrich ist nach Abpfiff enttäuscht, Foto: Stefanie Fiebrig

Marvin Friedrich ist nach Abpfiff enttäuscht, Foto: Stefanie Fiebrig


Weiterlesen

On Air:

avatar Stefanie Fiebrig Amazon Wishlist Icon
avatar Sebastian Fiebrig Paypal Icon Amazon Wishlist Icon
avatar Hans-Martin Sprenger Amazon Wishlist Icon
avatar Daniel Roßbach Eiserne Ketten PayPal Icon Amazon Wishlist Icon Flattr Icon
avatar Nadine Hornung
Bewertet unseren Podcast oder schreibt Rezensionen bei iTunes oder auf Panoptikum.io

Ihr könnt den Textilvergehen-Podcast auch bei Spotify oder Deezer hören und abonnieren.

Keine Episode mehr verpassen!

Union zieht ein Scheiß-Los im Pokal und was ist eigentlich der Stand bei Marius Bülters Vertrag?

Als gestern in der Pokal-Auslosung in der Sportschau Leverkusen als Heimteam gezogen wurde, habe ich mit meinen Kinder nur gehofft, dass nicht Union gezogen wird. Doch alle Wünsche nach einem Heimspiel, alles Fingerkreuzen gegen eine erneute Partie beim Chemie-Konzern halfen nichts. Union hat das mit Abstand unattraktivste Pokal-Los gezogen. “So eine Scheiße!”, fluchte ich. Und ich glaube, dass wir alle dasselbe dachten in dem Moment.

Weiterlesen

Marius Bülter und Unions Effizienz an beiden Enden

Mit einer sehr konzentrierten Leistung hat der 1. FC Union in Bremen seinen zweiten Auswärtssieg in der Bundesliga eingefahren und dabei in einem Spiel gegen einen Abstiegskandidaten viele der Qualitäten gezeigt, die den Klassenerhalt wahrscheinlich machen. Vor allem Unions defensive Geschlossenheit und in diesem Spiel auch Effizienz bei Kontern sind bundesliga-tauglich. Genauso wie Marius Bülter. Unsere Taktik-Analyse.

MArius Bülter

“Marius Bülter du wirst treffen glaub an dich und es wird wahr…” Photo: Matze Koch


Weiterlesen

Ein unerwarteter Moment der Liebe für Neven Subotic und ein überzogener Polizei-Einsatz

Ich war richtig geladen gestern mit Abpfiff des 0:5 in Dortmund. Ich fand einfach alles Scheiße in dem Augenblick. Das Spiel, in dem Union im Prinzip chancenlos war und ich das Gefühl hatte, dass es hätte auch zweistellig ausgehen können, wenn der BVB voll durchgezogen hätte. Vom Polizei-Einsatz, der dafür sorgte, dass die Szene das Spiel nicht sehen konnte. Von Dortmunds Stadionsprecher Norbert Dickel, der wie so viele Lautstärke mit Stimmung verwechselt. Von der 5. Gelben Karte für Marvin Friedrich, weshalb er im wichtigen Spiel gegen Bremen ausfällt. Ich war geladen und die Wut musste raus.

Weiterlesen

Natürlich nervt die Kartenverlosung für das Berliner Derby im Olympiastadion, aber es gibt keine fairere Lösung

Die vielleicht wichtigste Nachricht von Union gestern war die über den Ablauf des Verkaufs der Tickets für das Berliner Derby bei Hertha BSC im Olympiastadion: Der 1. FC Union wird die Karten im Gegensatz zu sonstigen Auswärtsspielen verlosen. Wie viele der 7.500 Gästekarten in die Verlosung kommen, gab der Verein nicht bekannt. Klar ist, dass neben den Auswärtsdauerkarten sicher die eine oder andere Karte davon abgezogen werden muss. Der Modus selbst mag für einzelne ungerecht sein, bietet aber die größte Fairness, wenn wir bedenken, dass sicher mehr Unionfans ins Stadion wollen, als es Plätze gibt.

Für das erste Berliner Derby im Olympiastadion wurden Ende 2010 die Karten noch in der Geschäftsstelle des 1. FC Union verkauft inklusive Schlangestehen, Foto: Matze Koch

Weiterlesen

Neven Subotic spricht über seine Verbundenheit zum BVB

Vor dem Spiel in Dortmund richtet sich der Blick der Berliner Medien auf zwei Unioner: Neven Subotić und Marius Bülter.

NEven Subotic Union BVB

Neven Subotic grüßt die BVB-Fans nach dem Hinspiel, Foto: Matze Koch

Weiterlesen