#403 – Montagsspiele sind schlimmer als Leverkusen

Union macht spielerisch sicher die beste Partie der Saison, verliert aber in der Nachspielzeit 2:3 gegen Leverkusen. Wir reden über die Partie, über Moussa Diabys Unsportlichkeit und über Pyro. Außerdem geht es um die Wurst, nämlich die Krakauer.

Marvin Friedrich ist nach Abpfiff enttäuscht, Foto: Stefanie Fiebrig

Marvin Friedrich ist nach Abpfiff enttäuscht, Foto: Stefanie Fiebrig


Weiterlesen

On Air:

avatar Stefanie Fiebrig Amazon Wishlist Icon
avatar Sebastian Fiebrig Paypal Icon Amazon Wishlist Icon
avatar Hans-Martin Sprenger Amazon Wishlist Icon
avatar Daniel Roßbach Eiserne Ketten PayPal Icon Amazon Wishlist Icon Flattr Icon
avatar Nadine Hornung
Bewertet unseren Podcast oder schreibt Rezensionen bei iTunes oder auf Panoptikum.io

Ihr könnt den Textilvergehen-Podcast auch bei Spotify oder Deezer hören und abonnieren.

Keine Episode mehr verpassen!

Union zieht ein Scheiß-Los im Pokal und was ist eigentlich der Stand bei Marius Bülters Vertrag?

Als gestern in der Pokal-Auslosung in der Sportschau Leverkusen als Heimteam gezogen wurde, habe ich mit meinen Kinder nur gehofft, dass nicht Union gezogen wird. Doch alle Wünsche nach einem Heimspiel, alles Fingerkreuzen gegen eine erneute Partie beim Chemie-Konzern halfen nichts. Union hat das mit Abstand unattraktivste Pokal-Los gezogen. “So eine Scheiße!”, fluchte ich. Und ich glaube, dass wir alle dasselbe dachten in dem Moment.

Weiterlesen

Marius Bülter und Unions Effizienz an beiden Enden

Mit einer sehr konzentrierten Leistung hat der 1. FC Union in Bremen seinen zweiten Auswärtssieg in der Bundesliga eingefahren und dabei in einem Spiel gegen einen Abstiegskandidaten viele der Qualitäten gezeigt, die den Klassenerhalt wahrscheinlich machen. Vor allem Unions defensive Geschlossenheit und in diesem Spiel auch Effizienz bei Kontern sind bundesliga-tauglich. Genauso wie Marius Bülter. Unsere Taktik-Analyse.

MArius Bülter

“Marius Bülter du wirst treffen glaub an dich und es wird wahr…” Photo: Matze Koch


Weiterlesen

Ein unerwarteter Moment der Liebe für Neven Subotic und ein überzogener Polizei-Einsatz

Ich war richtig geladen gestern mit Abpfiff des 0:5 in Dortmund. Ich fand einfach alles Scheiße in dem Augenblick. Das Spiel, in dem Union im Prinzip chancenlos war und ich das Gefühl hatte, dass es hätte auch zweistellig ausgehen können, wenn der BVB voll durchgezogen hätte. Vom Polizei-Einsatz, der dafür sorgte, dass die Szene das Spiel nicht sehen konnte. Von Dortmunds Stadionsprecher Norbert Dickel, der wie so viele Lautstärke mit Stimmung verwechselt. Von der 5. Gelben Karte für Marvin Friedrich, weshalb er im wichtigen Spiel gegen Bremen ausfällt. Ich war geladen und die Wut musste raus.

Weiterlesen

Natürlich nervt die Kartenverlosung für das Berliner Derby im Olympiastadion, aber es gibt keine fairere Lösung

Die vielleicht wichtigste Nachricht von Union gestern war die über den Ablauf des Verkaufs der Tickets für das Berliner Derby bei Hertha BSC im Olympiastadion: Der 1. FC Union wird die Karten im Gegensatz zu sonstigen Auswärtsspielen verlosen. Wie viele der 7.500 Gästekarten in die Verlosung kommen, gab der Verein nicht bekannt. Klar ist, dass neben den Auswärtsdauerkarten sicher die eine oder andere Karte davon abgezogen werden muss. Der Modus selbst mag für einzelne ungerecht sein, bietet aber die größte Fairness, wenn wir bedenken, dass sicher mehr Unionfans ins Stadion wollen, als es Plätze gibt.

Für das erste Berliner Derby im Olympiastadion wurden Ende 2010 die Karten noch in der Geschäftsstelle des 1. FC Union verkauft inklusive Schlangestehen, Foto: Matze Koch

Weiterlesen

Neven Subotic spricht über seine Verbundenheit zum BVB

Vor dem Spiel in Dortmund richtet sich der Blick der Berliner Medien auf zwei Unioner: Neven Subotić und Marius Bülter.

NEven Subotic Union BVB

Neven Subotic grüßt die BVB-Fans nach dem Hinspiel, Foto: Matze Koch

Weiterlesen

Union hat gezeigt, wie man gegen Leipzig spielt, auch wenn die Partie verloren ging

Es war kurz vor dem Abpfiff, als sich der gesamte Gästeblock warm sang für den Schlusspfiff. Die Mannschaft sollte nach dem 1:3 bei Rasenballsport Leipzig eine lautstarke Anerkennung für ihr Spiel und den Kampf bekommen. Und natürlich ging es auch um den Ehrgeiz, auswärts zu  zeigen, dass wir bei einer Niederlage länger singen, als die Heimfans ihren Sieg feiern. Doch mit dem Pfiff von Schiedsrichter Bastian Dankert donnerte so dermaßen laut Musik los und die LED-Show ging los, wie ich es zuletzt in Elsterwerda in der Disko erlebt habe, dass Ali, der Capo unten im Block, nur die Hand vor das Gesicht legt. Dieser Facepalm fasste das gesamte Stadionerlebnis aus meiner Sicht perfekt zusammen.

Weiterlesen

Marcus Ingvartsens EM-Hoffnung und Marius Bülters gestohlenes Fahrrad

Sebastian Andersson hat am Monatgabend im letzten EM-Qualispiel von Schweden getroffen. Das gegnerische Team waren zwar “nur” die Färöer Inseln, aber Länderspieltor bleibt Länderspieltor. Erst recht bei einem Heimspiel. Schweden hat sein Team komplett durchgemischt, wie unser schwedischer Reporter Erik vom Spiel zu berichten wusste: “Schweden spielt wirklich mit einer B-Elf. Zehn neue Spieler verglichen mit dem Spiel in Rumänien am letzten Freitag. Aber Hauptsache Sebastian! Der andere Andersson hat wieder mit dem Kopf getroffen.”

Weiterlesen

Urs Fischer, Marvin Friedrich und die anderen Gründe für Unions Sieg gegen Hertha

Am Samstagabend hat im Stadion an der Alten Försterei ein Fußballspiel stattgefunden, das der 1. FC Union gegen Hertha BSC sehr verdient mit 1-0 gewonnen hat. Über alles was dabei noch passiert ist, haben wir hier schon viel geschrieben und gesprochen. Darüber, wie es dazu eigentlich kam weniger. Holen wir das also in der Taktik-Analyse des Derbysiegs für Union nach.

Keven Schlotterbeck

Keven Schlotterbeck war in jeder Hinsicht zentral in Unions Aufbauspiel.

Weiterlesen

Hat Union schonmal ein schöneres Tor geschossen?

Dieses Tor… Ich konnte gestern das Spiel nicht live sehen, und als ich dann in einem Zug in Leipzig begann, mir – ungespoilert – die Aufzeichnung anzusehen, dürften sich nach genau einer Minute einige andere Menschen in diesem Abteil etwas erschrocken haben. Denn ich konnte mich nicht zurückhalten, während ich verarbeitet habe, was ich da gesehen habe. Mir ist nicht schnell (sprich: bis jetzt) ein besseres Tor für Union eingefallen als das 1-0 von Marius Bülter gestern beim 2-0 Sieg des 1. FC Union gegen den SC Freiburg.

Marius Bülter 1. FC Union

Union jubelt über das Tor zum 1:0 von Marius Bülter. Photo: Matze Koch

Weiterlesen