#407 – Der nächste Gegner ist jetzt Corona

Union verliert 1:3 in Freiburg und spielt dabei leider auch nicht gut. Außerdem diskutieren wir das Interview von Dirk Zingler und das Bild, das der DFB zur Zeit abgibt. Zusätzlich geht es noch um mögliche Geisterspiele durch das Corona-Virus.
So sieht ein Geisterspiel im Stadion an der Alten Försterei aus, Test gegen Dinamo Brest am 05.10. 2017 wegen Sturmwarnung ohne Zuschauer

So sieht ein Geisterspiel im Stadion an der Alten Försterei aus: Test gegen Dinamo Brest am 05.10. 2017 wegen Sturmwarnung ohne Zuschauer , Foto: Matze Koch

Links:

Update:

Im Podcast sagen wir fälschlicherweise, dass am Montag die Lose für das Public Viewing im Derby ausgegeben werden. Richtig ist, dass der ganz normale Mitgliedervorverkauf am Montag startet (Vereinsinfos)

On Air:

avatar Stefanie Fiebrig Amazon Wishlist Icon
avatar Sebastian Fiebrig Paypal Icon Amazon Wishlist Icon
avatar Daniel Roßbach Eiserne Ketten PayPal Icon Amazon Wishlist Icon Flattr Icon
avatar Nadine Hornung
Bewertet unseren Podcast oder schreibt Rezensionen bei iTunes oder auf Panoptikum.io

Ihr könnt den Textilvergehen-Podcast auch bei Spotify oder Deezer hören und abonnieren.

Keine Episode mehr verpassen!

Der DFB gibt Fehler bei Drei-Stufen-Plan bei Union-Spiel zu, findet aber weiter, dass Dietmar Hopp diskriminiert wird

Auch wenn der reine Sport in den vergangenen Tagen etwas in den Hintergrund gerückt ist, so geht es heute Abend (Anstoß 18.30 Uhr) in Leverkusen um den Einzug ins Halbfinale des DFB-Pokals. Und vielleicht noch einen Tick wichtiger als die Prämie von gut 2,8 Millionen Euro (Bild) für den Sieg wäre aus meiner Sicht die letzte Chance auf ein Pokal-Heimspiel, die das Halbfinale mit sich brächte.

Marius Bülter jubelt nach seinem Tor gegen Leverkusen am 15.2.2020, Foto: Matze Koch

Marius Bülter jubelt nach seinem Tor gegen Leverkusen am 15.2.2020, Foto: Matze Koch

Weiterlesen

Union kritisiert das Konzept des DFB für Kollektivstrafen

Nach den Spielunterbrechungen wegen verschiedenen Formen der Kritik an Kollektivstrafen hat Union gestern klar gesagt, dass der Verein die erste Unterbrechung für falsch und die Fadenkreuz-Plakate für inakzeptabel hält. So etwa Christian Arbeit im Podcast Union am Ball, den wir gemeinsam mit Radioeins machen.

Weiterlesen

Proteste gegen Kollektivstrafen: “Wir lassen uns nicht spalten”

Eigentlich hätte ich hier heute gerne vor allem über Standard-Flanken von Christopher Trimmel geschrieben, die beim Spiel des 1. FC Union gestern gegen Wolfsburg das waren, was sportlich am besten funktioniert hat und zu beiden Toren beim 2-2 geführt haben. Aber der Sport war nicht, was von diesem Spiel hängen bleiben wird. Das sind vielmehr die Proteste gegen Kollektivstrafen des DFB und dessen Reaktion darauf – und was das für den sozialen Raum Stadion einerseits und den Zusammenhalt bei Union andererseits bedeutet.

Weiterlesen