Neven Subotic und die Frage: “Was macht mich unglücklich?”

Heute treffen sich die DFL-Mitglieder zur Generalversammlung, um zu entscheiden, wie es mit der Bundesliga weitergeht. Präsident Dirk Zingler und der Geschäftsführer Lizenzierung Oskar Kosche sind als Vertreter des 1. FC Union dabei. Von einer Verschiebung der Saison bis hin zu einem Abbruch bei gleichzeitiger Annullierung der Spielzeit gehen die denkbaren Ideen (Kicker, 11Freunde, Tagesspiegel). Ich kann mir vorstellen, dass einige “wenn, dann”-Beschlüsse gefasst werden. So kann beispielsweise auf Uefa-Entscheidungen am Dienstag reagiert werden, ohne gleich erneut eine Generalversammlung einberufen zu müssen.

Hygiene-Hinweise am Stadion an der Alten Försterei, Foto: Matze Koch

Hygiene-Hinweise am Stadion an der Alten Försterei, Foto: Matze Koch

Weiterlesen

Sebastian Polter bleibt: “Warum soll ich jetzt aufgeben?”

Heute ist ein bisschen durchschnaufen angesagt. Und zumindest für mich kann ich sagen: Endlich. Das war schon alles ganz schön viel rund um den ersten Bundesliga-Spieltag von Union überhaupt. Ran mussten allerdings gestern einige Profis in der Nachwuchsrunde Baltic Sea Cup gegen Nordsjaelland. Die Partie, an der unter anderem Moritz Nicolas, Lennard Maloney, Julian Ryerson, Maurice Arcones, Florian Flecker und Julius Kade teilnahmen, ging gerade so 3:3 aus (Kurier, Spielbericht auf der Vereinswebsite). Richtig aufgefallen ist allerdings keiner der Spieler. Flo Flecker erzielte immerhin kurz vor Abpfiff noch den Ausgleich. Aufgefallen war hingegen André Hofschneider als Trainer, der Sebastian Bönig vertrat. Dieser macht zur Zeit den Fußballlehrer-Schein. Laut BZ war dies aus Termingründen ein einmaliges Intermezzo.

Weiterlesen

Saisonstart für Union und die Zweitligisten kämpfen im Hintergrund um Einfluss und Geld

Während Mannschaft, Fans, Betreuer und Journalisten nach Westen gefahren sind, haben wir uns in die entgegengesetzte Richtung aufgemacht. Und jetzt hocken wir hier ohne Fernseher und nur mit einem Schluck Internet in einem kleinen Bungalow im Oderbruch. Aber trotzdem strukturiert ab jetzt Union wieder endgültig die Wochenenden.

Meine Schwiegermutter weiß, dass ich sie gerne besuche. Aber heute 13 Uhr werde ich vor allem bei ihr sein, um ihr Wlan zu nutzen. Weil wir Union gegen Bochum sehen wollen. Zu zweit vor einem kleinen iPad. Und genau so wird es in den nächsten Wochen im Urlaub sein. Selbst wenn ich Union nicht folgen kann, so werde ich das Team verfolgen.

Weiterlesen