Blog State of the Union

Damir Kreilach ist von Zinglers Zukunftsplänen für Union überzeugt

Was es zu dieser Woche bisher aus Unionsicht zu sagen gibt:

Präsident Dirk Zingler macht gerade eine riesige Interviewserie mit AFTV und gibt darin so ein bisschen die Leitlinien für die Zukunft vor. Eingedampft auf fünf Seiten gibt es das auch morgen im Programmheft. Oder als Interview mit der Deutschen Presse-Agentur (Berliner Zeitung, RBB).

Union lässt sich wieder vermarkten

Sportlich ist das Ziel der Aufstieg in die Top20 Deutschlands. Die Aussage ist nicht neu und ich kann mir im Gegensatz zur BZ nicht vorstellen, dass Norbert Düwel davon bisher nichts wusste. Dazu kommt der geplante Zuwachs auf der Einnahmeseite (Kapitalgeber, Sponsoren, Vermarktung), der mit der dreijährigen Vereinbarung mit MatchIQ einen ersten Anfang genommen hat.

Die Agentur vermarktet nicht nur Trainingslager, Sommer- und Wintertestspiele, sondern übernimmt auch die Reiseplanung für die Auswärtsspiele. Von den ab nächster Saison geplanten Trainingsspielen ausgewählter Jugendspieler und Profis, die an Spieltagen nicht zum Einsatz kamen, steht nichts in der Mitteilung.

Ich bin bei der Weggabe von irgendwelchen Rechten an Agenturen (Catering, Komplettvermarktung, etc.) immer etwas skeptisch, weil man als Verein damit Know-How abgibt oder nicht aufbaut, dass man selbst in der Zukunft gebrauchen könnte. Auch der sportliche Sinn könnte etwas im Hintergrund stehen, wenn Testspiele vor allem nach Namen der Gegner und der zu erwartenden Kohle vereinbart werden. Ich hoffe, dass der Satz “In engem Austausch mit der sportlichen Leitung der Eisernen unterstützt Match IQ den Verein” im Vertrag sehr fett gedruckt wurde. Aus finanzieller Sicht gibt es in dem Bereich bestimmt Steigerungsbedarf und daher ist solch eine Kooperation auch sinnvoll. Zumal sie erst einmal nur auf drei Jahre angelegt ist.

Der Kapitän bleibt

Dass Spieler nicht nur finanziell, sondern auch sportlich vom eingeschlagenen Weg bei Union überzeugt sind, hat gestern Damir Kreilach bewiesen. Der Kapitän hat seinen Vertrag um weitere drei Jahre bis 2019 verlängert (Vereinsmeldung).

Weitere Texte dazu in Tagesspiegel, Morgenpost, Kurier, Bild

Spiel gegen Eintracht Braunschweig

Anpfiff morgen ist 15.30 Uhr. Verabschiedet wird dabei auch U23-Kapitän David Hollwitz, den es laut Kurier zu Viktoria 89 zieht.

Hier könnt ihr euch schon ein Bild vom Schiedsrichter der Partie gegen Braunschweig machen:

Und unterstützt morgen die Aktion vom Wuhlesyndikat

Das letzte Spiel der U23 ist auch morgen. Allerdings 13.30 Uhr beim BAK im Poststadion.

Und für die Urlaubsplanung: Vom 25. bis 28. Juni ist Union in Neuruppin im Sommertrainingslager und spielt am 27. Juni um 17 Uhr im Volksparkstadion gegen den MSV Neuruppin.