Blog

Endlich Urlaub.

Nicht ich, leider. Sondern Jens. Er hatte die charmante Idee, andere Fußballblogger zu bitten, ihn urlaubshalber zu vertreten. Drum erscheint mein nächster Beitrag ebendort. Vorfreudige Aufregung machte sich breit, als ich sah, wer noch alles mit von der Partie ist. Also mein Tip* für die kommende Woche: öfter mal fremdlesen!

*Doppel-P, ich weiß. Aber … ich kann´s einfach nicht.

5 Kommentare zu “Endlich Urlaub.

  1. Union und Vizekusen Hand in Hand.

    Jesses, was muten sie meinen Nerven zu, junge Frau!

  2. also, manchmal staun ich selber, was ich so alles mache :)

    aber ne schöne aktion fand ich´s, auch wenn ich mich so´n text, wie ihn der trainer geschrieben hat, nienienie getraut hätte.

  3. Also, nicht falsch verstehen: Die Aktion find ich auch gut, und, ich muss es leider zugeben, das Blog so oder so auch. Und Dein Mitmachen ooch.

    Aber es liest sich so.. ähm.. verbrüdert. Und auch wenn ich versuche meine persönliche Brille abzusetzen, finde ich, dass das zwei Vereine sind, die wirklich nüscht gemeinsam haben.

    Und ja. Respekt, Trainer, Respekt.

  4. verbrüdert. jaaaaaaa … ich weiß schon, was Du meinst. wenn ich irgendwann mal die fähigkeit haben werde, das, was ich ausdrücken möchte, präzise zu formulieren -und ich arbeite schwerst daran,
    – werde ich möglicherweise in der lage sein, die botschaft eines solchen textes auf dieses hier zu reduzieren:

    leverkusen und union haben nichts gemeinsam. aber alle fußballfans haben was gemeinsam.

    denn das war eigentlich der punkt. ging etwas unter, hm?

  5. Ähm.. ich bin sicher, es liegt an meiner kontextbedingten Blindheit, daß ich das übersah.

Kommentare sind geschlossen.