Tür zu für Leistner. Tür auf für Schösswendter?

Bild/BZ hatten diese Woche bereits berichtet, dass das Angebot von Norwich City für Toni Leistner nicht mehr gelten würde. Und diese Meldung, dass der englische Klub nun Marcel Franke aus Fürth als Innenverteidiger geholt hat, dürfte endgültig den Deckel auf Wechselabsichten zu Norwich gemacht haben.

Unions Verteidiger gratulierte auf Twitter seinem ehemaligen Mitspieler von Dynamo Dresden und dem HFC zu diesem Wechsel, den er wahrscheinlich selbst gerne vollzogen hätte.

Twitter: @ToniLeistner

Kommt jetzt Schösswendter?

Am Sachstand hat sich dadurch weiterhin nichts geändert. Toni Leistner hat noch Vertrag bis 2018 bei Union. Die Transferfrist verstreicht erst am 31. August. Uns würde jetzt erst einmal beruhigen, einen weiteren Innenverteidiger vorgestellt zu bekommen. Laut diesem Text klang ja Christoph Schösswendter von Rapid Wien ganz vielversprechend.

Nach Mesenhöler und Prömel und Schönheim (danke Hannes für den Hinweis im Kommentar) wäre er dann schon der vierte Spieler mit Ö.

Twitter: @sirhenry33

Update von 11.40 Uhr: Union hat Christoph Schösswendter verpflichtet:

In den Berliner Medien schauen sich Bild/BZ genau an, wie Marcel Hartel den Sprung von der Regionalliga in die Zweite Liga schafft und wie er sich bisher in der Vorbereitung anbietet. Der Kurier lässt Damir Kreilach sagen, dass der Abgang von Roberto Puncec wie der Verlust eines Bruders ist.

5 Gedanken zu „Tür zu für Leistner. Tür auf für Schösswendter?

  1. So langsam werden wir zum Asyl für ambitionierte Österreicher, die sich den sportlichen Aufstieg nicht von einem Brausehersteller sponsorn lassen wollen. Auch eine Art von Gegenmodell!

  2. Wieso kann ich denn den heutigen (morgigen) Text nicht kommentieren?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.