Die Polizei verliert die Deutungshoheit über ihren umstrittenen Einsatz

Was es bedeutet im Wahlkampf in Berlin zu sein? Das ist, wenn ein wegen seiner Amtsführung in der Kritik stehender Innensenator nach dem äußerst umstrittenen Polizei-Einsatz am Sonnabend auf dem Stadiongelände des 1. FC Union sagt: “Union ist eine der großen Säulen des Berliner Sports. Das lässt sich von einigen wenigen Anhängern, die ich bewusst nicht als Fans bezeichnen möchte, leider nicht behaupten.” Und wenn der Chef der größten Oppositionspartei Berlins (Klaus Lederer) dem Innensenator Frank Henkel ein parlamentarisches Nachspiel ankündigt. “Die Fraktion DIE LINKE im Berliner Abgeordnetenhaus wird in der kommenden Sitzung des Innenausschusses hierzu nachfragen”, sagte Klaus Lederer gestern (Kurier).


Foto: Hupe/union-foto.de

Weiterlesen