Für Sebastian Andersson war das Spiel gegen Leipzig ein Weckruf

Der schwedischen Fußballseite Fotbollskanalen gab Sebastian Andersson ein Interview, in dem er sagte: “Es gibt keine einfachen Matches, daher ist es schwer zu sagen, in welchen Spielen man Punkte sammeln soll. Das kann in allen Spielen passieren, aber wir haben auch eine Lektion gegen Leipzig erhalten. Das nächste Spiel ist gegen Dortmund und da dürfen wir in bestimmten Situationen keine Fehler machen und den Ball verlieren.” Außerdem sprach er noch einmal über das 0:4 gegen Rasenballsport Leipzig: “Ich denke, es war gut, dieses Match als “Weckruf” zu bekommen. Nach dem Spiel war es ein bisschen schwer, aber im Nachhinein finde ich es gut.” Dass Andersson auf der Bank gesessen hat danach, habe ihm Trainer Urs Fischer nicht extra erklärt, aber er hätte mit der Einwechslung gezeigt, wozu er zu spielen imstande ist.

Sebastian Andersson nach seinem Bundesliga-Tor beim 1:1 gegen den FC Augsburg

Sebastian Andersson nach Unions ersten Bundesliga-Tor beim 1:1 gegen den FC Augsburg, Foto: Matze Koch

Weiterlesen

Nach einer unglücklichen Hinrunde: Verlässt Simon Hedlund Union in der Winterpause?

Vergangene Woche postete Simon Hedlund auf Instagram: “Ich lerne das Geräusch zu lieben, das meine Füße machen, wenn ich von etwas davon laufe, das nicht für mich gemacht ist.” Ich war durchaus erstaunt darüber, weil ich das zuerst auf seine sportliche Situation bei Union bezog. Da hat er aus seiner Perspektive gerade wohl eine der schlechtesten Halbserien in seiner Zeit in Köpenick erlebt. Vier Mal hat er von Beginn an gespielt, davon nur 2 Partien über 90 Minuten. Insgesamt kam er mit Einwechslungen auf 11 Einsätze. Dazu stand er in den vergangenen 3 Partien hintereinander nicht einmal im Kader. Aber so ein Instagram-Post kann alles bedeuten, weshalb ich nicht allzuviel hineingeheimnissen wollte. Doch im schwedischen Magazin Fotbollskanalen sagte sein Berater nun, dass es konkretes Interesse anderer Klubs geben würde, Union allerdings wenig Interesse hätte, von sich aus im Kader Dinge zu ändern, da es gerade insgesamt gut laufen würde.

View this post on Instagram

🙏🏻

A post shared by Simon Hedlund (@simonfredrikhedlund) on

Weiterlesen