Konnte ja niemand ahnen, dass wir beim Drachenbootrennen auch nass werden

Die Wiedereingliederung in den Berliner Alltag nach unserem ausgiebigen Urlaub hat uns Union mit dem Abschiedsspiel für Karim Benyamina und Torsten Mattuschka und dem Drachenbootrennen sehr leicht gemacht. Als ich gestern bei einem Kollegen in Neukölln saß, um mir das TV-Duell (beruflich) anzusehen, hatte ich mit einer Freundin, die sich für Fußball wirklich nicht interessiert eine interessante Unterhaltung.

Weiterlesen

Wenn Rückenschmerzen die gute Nachricht sind

Die gute Nachricht gestern war, dass Sebastian Polter keine inneren Verletzungen, sondern nur eine – schmerzhafte – Rückenprellung. Die schlechte ist vielleicht, dass es, wenn Polter Polter bleiben soll, nicht offensichtlich ist, wie solche Situationen nicht wieder vorkommen werden.

Weiterlesen