Der DFB gibt Fehler bei Drei-Stufen-Plan bei Union-Spiel zu, findet aber weiter, dass Dietmar Hopp diskriminiert wird

Auch wenn der reine Sport in den vergangenen Tagen etwas in den Hintergrund gerückt ist, so geht es heute Abend (Anstoß 18.30 Uhr) in Leverkusen um den Einzug ins Halbfinale des DFB-Pokals. Und vielleicht noch einen Tick wichtiger als die Prämie von gut 2,8 Millionen Euro (Bild) für den Sieg wäre aus meiner Sicht die letzte Chance auf ein Pokal-Heimspiel, die das Halbfinale mit sich brächte.

Marius Bülter jubelt nach seinem Tor gegen Leverkusen am 15.2.2020, Foto: Matze Koch

Marius Bülter jubelt nach seinem Tor gegen Leverkusen am 15.2.2020, Foto: Matze Koch

Weiterlesen

#405 – Das 5. Union-Gesetz: Fahre nicht nach Hoffenheim!

Union spielt 2:2 gegen Wolfsburg, doch für das Ergebnis interessiert sich hinterher kaum jemand. Stattdessen geht es um die Proteste gegen Kollektivstrafen, um 3-Stufen-Pläne, Dietmar Hopp oder Unionfans, die erst miteinander, dann gegeneinander rufen.
Erstes Transparent von Union gegen Wolfsburg: 2017, Kollektivstrafen abgeschafft. Nun Hopp hofiert und zwei Schritte zurück gemacht! Fick dich, DFB!

Erste Transparente auf der Waldseite gegen Kollektivstrafen, für die Schiedsrichter Bastian Dankert das Spiel unterbrochen hat, Foto: Stefanie Fiebrig

On Air:

avatar Stefanie Fiebrig Amazon Wishlist Icon
avatar Sebastian Fiebrig Paypal Icon Amazon Wishlist Icon
avatar Hans-Martin Sprenger Amazon Wishlist Icon
avatar Daniel Roßbach Eiserne Ketten PayPal Icon Amazon Wishlist Icon Flattr Icon
avatar Nadine Hornung
Bewertet unseren Podcast oder schreibt Rezensionen bei iTunes oder auf Panoptikum.io

Ihr könnt den Textilvergehen-Podcast auch bei Spotify oder Deezer hören und abonnieren.

Keine Episode mehr verpassen!