Blog

Union gegen Erfurt 1:1.

Wenn sich ein Unentschieden wie eine Niederlage anfühlt, dann weisst Du, dass Du lange keine Niederlage erlebt hast. Auch der Satz “früher hätten wir so´n Ding verloren” tröstet nur scheinbar.

Den Erfurtern einerseits danke für die Unterstützung in Sachen Alte Försterei, speziell weil man sich sonst durchaus keine Geschenke macht. Den Erfurtern andererseits: Schämt euch. Auf die eigene Hälfte? Auf die eigenen Spieler? Wat seid ihr denn für welche?

0 Kommentare zu “Union gegen Erfurt 1:1.

  1. Gut auf den Punkt gebracht!

  2. dankeschön!

    aber sach ma: “rohe ostern” – is nich Dein ernst, oder?! ich glaub, ich muss n paar neue textkategorien einführen, für mööp “verschwörungstheorien & kryptologie”, und für Dich “wortspiele aus der hölle” :)

  3. wahlhamburgerin

    hi, hi… der war gut steffi:-)

  4. Exakt auch meine Einschätzung. Hoffentlich sehen sich durch die Ereignisse in den Reihen der Thüringer “Gäste” nicht die AF-Gegner bestärkt. Und ich hoffe auch, dass der Verein ohne Sanktionen aus dem Geschehen rauskommt.
    Übrigens fand ich die “solidarischen ACAB-Gesänge” der Waldseite auch nicht unbedingt wertvoll.
    Beim Abmarsch durch den Wald zur Abseitsfalle knisterte es an einigen Stellen dann auch ganz schön, als sich einige Trupps in voller “Prügel-Montur” nicht gerade zimperlich den Weg durch den Matsch bahnten …

    Die Vorstellung der neuen Vereinsmitglieder auf dem heiligen Rasen war voll gelungen und sogar dem Herrn Beckmann in der ARD-Sportschau einige nette Worte wert.
    Schade nur, dass von den drei Ostereiern zwei “weggefunden” wurden.
    Aber früher hätten wir so ein Ding verloren …

  5. @steffi

    typischer Fall von mich irgednwann arbeitslos machender Onlinleser. Du hast das Gesamtkonzept der Seite nicht vor Augen. Rohe Ostern oben, frohe Ostern unten, dazu den Kommentar und Aufstellungsgrafik. Das wirkt als geschlossenes Bild dann gar nicht so wortspielschlecht wie du glaubst. Und zu mehr und den Hintergründen lasse ich mich höchstens mündlich ein

  6. Mrs. Augenring

    ah ja… zum Glück muss man nur zur Arbeit gehen, um mal wieder vollkommen im Bilde zu sein …Bunki ist schon so gut wie arbeitslos und Steffi ist schuld, muss ihm das aber persönlich erklären, um das Gesamtkonzept zu verstehen (Gesamtkonzept Bunki verstehen = geht nicht, oder Il Bünk?)…

    Wenn die Nonnen .. in den Klostern, denn is Ostern. (auch sehr sinnig – heute schon mehrfach gehört und mit einem blöden Grinsen quittiert, was soll man machen)

    Euch allen auch noch (f)rohe Ostern, wie auch immer.

    Allahaismarladik

  7. @ der Hönower: und ich hab die Sportschau verpasst :o( immer, wenn wir NICHT vorkommen, seh ich die natürlich. was spricht er denn, der beckmann?

    @bunki: is gekauft. mehr hintergründe. mündlich. (das war überhaupt gar nicht böse gemeint! vorm ersten kaffee ist mein wortspieleverstehmodus sowieso noch off.)

    @Mrs. Augenring: ich bin doch sowieso schuld an allem. außer am internet. da nämlich ist bov bjerg dran schuld: http://www.bjerg.de/links.htm
    -der mit abstand schönste disclaimer, den ich je gelesen hab.

  8. @augenringlein weiblicher Herkunft respektive Natur (denn weiblicher Herkunft sind wir ja alle irgendwie)

    Du hast ja so recht, keiner versteht mich. Weder als Kunstwerk noch als Gesamtkonzept.

  9. oach kleener lüneburger…

    in anbetracht deines leids hab ich mal ne bfu2-kampagne geschaltet –
    http://www.kartoffelsuppenopfer.de

    hihi+grüße

  10. @mööp: bitte, was?

    @bunki: taschentuch?

    (ntm: ich soll nicht immer so unsensibel sein.)

  11. mrs. augenring wollte doch ein bissl html-grundkurse nehmen, wenn ich mich nicht irre ?! hi hi hi

    zu den Jungs aus der verbotenen Stadt (*hust*): da sieht man mal, wie unorganisiert organisierte Fanclubs untereinander sind ;)

  12. @steffi:
    Hier der Videostream der ARD-Sportschau: Beckmanns wohlwollendes Gelaber ist leider nicht dabei …

  13. @ Der Hönower: cool, danke!

    (hab mir die freiheit genommen, den link direkt zu setzen, url war´n bißchen lang)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.