Ein Punkt und ganz viel Verletzungspech

2:2 in Kaiserslautern. Wieder kein Sieg, aber angesichts des Spiels ist dieser Punkt mehr als zu erhoffen war. Im Kopf bleiben wird mir vor allem die Verletzung von Steven Skrzybski, der von Ruben Jenssen unterlaufen wurde (Der Lauterer wurde dafür nicht verwarnt). Laut Sascha Lewandowski hat er sich bei dem Sturz die Schulter ausgekugelt. Ob dabei Bänder verletzt wurden, ist noch nicht klar. Ebenfalls noch nicht ganz klar ist, wie schwer genau Raffael Kortes Knieverletzung aus dem Abschlusstraining ist. Klar ist nur, dass sie schwer ist. Der Trainer spricht von Kreuzbandriss und Meniskusschaden, was mindestens dem Saisonaus für den Mittelfeldspieler gleich kommt.

Weiterlesen

Union bekommt Probleme im Nachwuchs

Zunächst noch einmal die Hiobsbotschaft von gestern: Sebastian Polter hat laut BZ/Bild einen Haarriss in der Schulter erlitten. Ob er damit spielen kann oder nicht, ist unklar. Denn von Union gibt es dazu keine Bestätigung. Der Kurier meldet die gleiche Verletzung des Angreifers.

Wer Zeit hat, kann sich heute 15 Uhr das Training der Mannschaft ansehen und mal Bescheid geben, wie es Sebastian Polter geht.

Update vom Trainingsplatz:

 

Angesichts der sportlichen Ausgangslage bin ich zwar entspannt, würde aber natürlich gerne den Stürmer noch einmal für Union spielen sehen. Und ich wäre ganz froh, wenn Union auch noch Platz 7 in Angriff nehmen könnte. Dieser Tabellenrang ist machbar. Und besser stand die Mannschaft unter Trainer Uwe Neuhaus auch nie. Seit Wiederaufstieg erreichte Union Platz 12, 11, 7, 7 und in der vergangenen Saison Rang 9.

Foto: Matze Koch

A-Junioren verpassen wohl den Aufstieg

Als Union bekannt gegeben hat, die U23 zur nächsten Saison abzumelden, habe ich das angesichts der Nachwuchs-Entwicklung in Deutschland als logischen Schritt angesehen. Allerdings muss ein Verein mindestens zwei Punkte erfüllen, um für junge Spieler (und ihre Eltern) attraktiv zu sein. Die Durchlässigkeit zu den Profis muss gegeben sein und nicht nur ein Lippenbekenntnis. Und die restlichen Nachwuchsteams sollten in den höchsten deutschen Spielklassen unterwegs sein. Bei Union ist letzteres aktuell nicht der Fall und wird sich wohl zur nächsten Saison auch nicht komplett ändern.

Für die A-Junioren wird der Aufstieg aus der Regionalliga Nordost sehr schwer. Das Team liegt auf Rang 8, hat fünf Punkte Rückstand auf einen Aufstiegsplatz und nur noch vier Spiele vor der Brust.

Die B-Junioren spielen ebenfalls “nur” in der Regionalliga Nordost, haben aber bei noch vier zu spielenden Partien nur einen Punkt Rückstand auf einen Aufstiegsplatz. Aktuell liegen sie auf Platz 3.

Ich bin sehr gespannt, wie sich Unions Nachwuchsabteilung in Zukunft sportlich entwickelt und wie es ohne U23 in der Praxis weiter geht.

Termine, Termine

Am 12. Mai um 19 Uhr gibt es das Fantreffen mit Norbert Düwel und Nico Schäfer in der Haupttribüne. Mehr Infos auf der Vereins-Website.

Außerdem wird Sören Brandy heute 30 Jahre alt. Herzlichen Glückwunsch!