“Ich glaube, die haben alle ‘ne Macke”

Am Donnerstagabend saßen wir mit Marc Rademacher und Daniel Becht im Garten in Pankow und sprachen über den Saison-Dokumentarfilm “Dit is Union, verstehste!”, den beide mit der Unterstützung durch den 1. FC Union gedreht haben. Dabei gab es einen Moment, der mir sehr eindrücklich im Gedächtnis geblieben ist. Wir wollten wissen, was diese Zeit bei Union mit beiden gemacht hat. Denn beide sind mit dem Sport und insbesondere dem Fußball schon lange beruflich verbunden, haben unzählige Male für Sendungen in Bundesligastadien gearbeitet. Da stumpft man als Berufskrankheit etwas ab gegenüber großen Emotionen. Doch je länger wir sprachen, desto mehr wurde deutlich, dass dieser Schutzpanzer bei Union bei beiden auseinander gebröselt ist. Daniel erzählte von der Gänsehaut, die er nach dem 3:1-Heimsieg gegen Dortmund bekam und wie ihm die Tränen kamen, als er nach Abpfiff die Tränen von Fans gesehen hatte.

Unionfans im Sonderzug, Screenshot: Dit is Union, verstehste

Unionfans im Sonderzug, Screenshot: Dit is Union, verstehste

Weiterlesen

#426 – 34 Spieltage, 34 Geschichten: Der Film “Dit is Union, verstehste!”

Im Herbst erscheint der Film "Dit is Union, verstehste!", der die erste Bundesliga-Saison des 1. FC Union Berlin dokumentiert. Wir haben mit den Machern Marc Rademacher und Daniel Becht gesprochen. Warum sie Union mit ihren Geschichten niemanden erklären wollen, über das Konzept "34 Spieltage, 34 Geschichten" und was die Coronavirus-Pandemie mit dem Film, aber auch finanziell mit ihnen gemacht hat.
Unionfans im Sonderzug und Unionfans außerhalb des Stadions während der Geisterspiele

Unionfans im Sonderzug und Unionfans außerhalb des Stadions während der Geisterspiele, Bilder: Dit is Union, verstehste

Links:

On Air:

avatar Stefanie Fiebrig Amazon Wishlist Icon
avatar Sebastian Fiebrig Paypal Icon Amazon Wishlist Icon
avatar Hans-Martin Sprenger Amazon Wishlist Icon
avatar Daniel Becht
avatar Marc Rademacher
Bewertet unseren Podcast oder schreibt Rezensionen bei iTunes oder auf Panoptikum.io

Ihr könnt den Textilvergehen-Podcast auch bei Spotify oder Deezer hören und abonnieren.

Keine Episode mehr verpassen!