Auf einen möglichen Wechsel von Bobby Wood vorbereitet sein

Machen wir uns doch heute mit dem Flugzeug auf die Reise nach Köpenick. Der Tagesspiegel präsentiert auf 1928.tagesspiegel.de einen Luftbildvergleich zwischen 1928 und den aktuellen GoogleMaps-Bildern. Wenn wir über die Alte Försterei fliegen, erkennen wir ganz klar, dass die Straße an der Wuhlheide nicht immer dort verlief, wo sie heute ist und, dass der der ursprüngliche Sportplatz Sadowa wohl genau dort war, wo sich jetzt Parkplatz und Haupttribüne befinden. Und auf den heutigen Kunstrasenplätzen befanden sich damals Kleingärten. Sehr hübsche Karte. Ich könnte stundenlang über Berlin hinwegfliegen.

Alte Försterei 1928 und 2015, 1928.tagesspiegel.de

Auf der Suche nach Ersatz im Fall eines Wood-Wechsels

Nachdem der Kicker bereits gestern den feststehenden Abgang von Bobby Wood verkündet hat, soll Union bereits ein Auge auf Philipp Hosiner von Köln (bzw. Stade Rennes) geworfen haben.

Screenshot: Kicker

Bild/BZ haben sich das Interesse von Union bestätigen lassen (ohne zu sagen von wem. Aber ich würde meine Quelle in dem Fall natürlich auch nicht nennen) und geben ein paar Fakten zum möglichen neuen Stürmer heraus. Kurz: Der 26-jährige Stürmer müsste aus seinem Vertrag in Rennes herausgekauft werden. Und außerdem müsste wirklich Bobby Wood Union verlassen. Das ist sicher möglich. Und wenn das einträfe, dann dürfte die finanzielle Auswirkung enorm sein.

Jedenfalls interpretiere ich das so, wenn ich sowohl Dirk Zinglers breites Lächeln gestern bei dem Thema richtig interpretiere. Und auch Nico Schäfer (beim Abschiedsinterview auf AFTV) konnte sich eine vielsagende Miene nicht verkneifen. Die Verpflichtung von Bobby Wood war immer mit einem Weiterverkauf gedacht worden, deswegen dürfte die Entwicklung jetzt niemanden überraschen.

Wir hatten das Thema auch gestern Abend im Podcast, wie unschwer am Titel zu erkennen ist: Teve258 – Spielveredelungsmanufaktur Union Berlin

Der neue Trikot-Sponsor Layenberger

Sowohl die Vorstellung des neuen Sponsors Layenberger als auch die Aussagen von Dirk Zingler im Pressegespräch sind aktuell Thema in den Berliner Medien. Hier sind alle Artikel dazu:

Fotos von der Vorstellung am Montagmorgen gibt es auch bei union-foto.de