Ein paar Neuzugänge wären ganz gut

Ich habe wirklich unter jede Ecke hier im Netz geschaut, habe Websites ausgeschüttelt, Twitter-Accounts entstaubt, bei Facebook selbst abwegigste und grammatikalisch abenteuerliche Posts über Union gelesen, aber ich habe immer noch keinen weiteren Zugang für Union gefunden (ja, ich weiß: im Winter wurde Linksverteidiger Christopher Lenz unter Vertrag genommen und vor kurzem noch Torhüter Daniel Mesenhöler).

Das ist kein Grund zur Panik. Es ist aber vor allem für Union ungewohnt. In den vergangenen Jahren hat das Forsthaus gefühlt fast alle Zugänge bei Beginn des Sommerurlaubs erledigt. Wenn aber bis Trainingsbeginn weiter kein neuer Spieler verpflichtet wurde, dann werde ich schon mal die Glasabdeckung über den roten Panikbutton lüften.

Weiterlesen

Jetzt reden die Fußballblogger

Doppelpass geht seit dem Abgang von Rudi Brückner nicht mehr. Sendungen mit Waldemar Hartmann sind spätestens nicht mehr ernstzunehmen, seit er seine eigene Karikatur spielt. Und die weichgespülten PromotiongesprächeInterviews des Aktuellen Sportstudios sind verzichtbar.

Das dachten sich auch viele Fußballblogger, die ein Netzwerk für einen eigenen Fußballpodcast gründeten. Letzte Woche ging in einer Münchener Küche die zweite Nullnummer über die Bühne, bei der sich fünf Blogger über die kommende Bundesligasaison unterhielten. Heraus kam eine muntere und ausgewogene Unterhaltung, die von 96 Minuten auf gut hörbare 51 Minuten geschnitten wurde. Die ungeschnittene Variante gibt es bei Probek. Kommentare und Anregungen zu dem Podcast sind dort sehr willkommen.

Es fehlt momentan die Zweite Bundesliga. Mal sehen, was wir dazu aus Berlin auf die Beine gestellt bekommen.

Direkter Download