Eine Studie bezeichnet Union als “existenzbedroht”, steht aber selbst auf wackeliger Zahlenbasis und befürwortet Investoren

Gestern hat diese Zusammenfassung einer Bundesligastudie der Handelshochschule Leipzig (pdf) für einige Aufmerksamkeit gesorgt. Denn sie hat 3 Bundesligisten und 3 Zweitligisten in ihrer Existenz als gefährdet dargestellt. Grundsätzlich wird dort die mangelnde finanzielle Transparenz, die fehlende Unabhängigkeit der Mitglieder in Aufsichtsräten und eine zu geringe Diversifizierung der Erlöse der Clubs der Bundesliga und Zweiten Liga festgestellt. Dadurch, dass der 1. FC Union als in seiner Existenz bedroht gesehen wird, schickt uns diese Studie erst einmal ein Signal, dass wir uns mit ihr beschäftigen sollten. Allerdings ist sie im Gegensatz zu anderen Forschungsarbeiten der Hochschule (und dem allgemeinen wissenschaftlichen Vorgehen) nicht frei zugänglich (dafür gibt es hier eine Präsentation als pdf, die aber eben nur eine Präsentation ohne konkrete Zahlen und keine Untersuchung ist). Aber wir haben eine Anfrage geschickt, dass wir sie gerne zugeschickt haben wollen.

Weiterlesen