Blog State of the Union

Im Sturm wird die Personaldecke immer dünner

Daniel hat gestern hier an dieser Stelle auf unsere aktuelle “Lieblingspandemie” und ihren Einfluss auf die Bundesliga und Union verwiesen. Leider kam dann gestern von Union diese Meldung mit einem weiteren Ausfall aufgrund von Corona:

Zuallererst ist natürlich zu hoffen, dass Sheraldo ohne gravierendere Symptome durch die nächsten 2 Wochen kommt. Und dann bleibt mit dem Blick auf die galoppierenden weiteren Coronafälle in allen Sportarten das Prinzip Hoffnung. Hoffnung auf etwas Glück, die Eigenverantwortung unserer Spieler und wirksame Maßnahmen der Vereine & der DFL.

Mit Blick auf unseren Sturm bleibt erst mal ein großes Durchatmen. Denn jetzt ist nicht mehr wirklich Raum für weitere Ausfälle. Wenn wir mit Max als gesetzt rechnen, haben wir dann Voglsammer und Behrens in der Mitte und Keita Endo für Linksaußen.

Behrens Voglsammer Training
Auf sie wird es in den kommenden Wochen deutlich mehr ankommen. Photo: Matthias Koch

Danach dann “nur” noch Spieler, mit denen wir aller Wahrscheinlichkeit nach nicht mehr planen (mit Manny mit Sicherheit und mit Wszolek sehr wahrscheinlich nicht) bzw. die seit 1,5 Jahren keine Sekunde mehr gespielt haben. Und das wäre dann Anthony Ujah, dem ich es menschlich mehr als nur gönnen würde noch einmal unsere Farben tragen zu können. Sportlich ist es jedoch echt schwer noch an ein Happy End für ihn bei uns zu glauben.

Mal sehen, was Urs dann heute um 13 Uhr noch für News z.B. zum Trainingsstand von Rani und der Situation im Sturm hat.

Dominique Heintz in Berlin

Gestern gab es zu Dominiques ersten Eindrücken und Tagen in Berlin einige Berichte in den Medien. Im Kicker Interview geht es um die Gründe des Wechsels zu uns, das Einleben im Team und die schwierigen letzten 6 Monate beim SC Freiburg.

In der Zeitung mit den vier großen Buchstaben gibt es neben weiteren privaten Details die Information, dass “Heintzi” einen Vertrag bis 2024 bei uns hat. Wenn das soweit korrekt ist, wäre dass wirklich eine beruhigende Nachricht.

Auch die Morgenpost geht auf die oben genannten Punkt inklusive der FCK Vergangenheit ein:

In der Berliner Zeitung geht es neben den oben genannten Punkten auch um den Charakter (Ausdauer, Lernfähigkeit und Beschützerinstinkt) von Dominique und auch die Aussicht auf die kommende Saison in unserer Abwehr. Marv, Robin und Timo sind ja alles andere als sicher für die nächste Saison.

Und auf Dominiques Instagram lernen wir außerdem, dass wir so langsam aber sicher, dass Team mit den schönsten Hunden in Deutschland sein müssten:

Das schreiben die Berliner Medien außerdem über Union

Einmal Unioner immer Unioner

Alle werden 50. Gestern war es Baume.

Aus Peru grüßt derweil ein bekanntes Gesicht, dessen 1:1 im Oly natürlich nicht mal im Ansatz ein Handspiel war. John Jairo Mosquera hat kurz vor Weihnachten den Verein gewechselt und spielt nun in der ersten peruanischen Liga.

0 Kommentare zu “Im Sturm wird die Personaldecke immer dünner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.