#344 – Eben war das Spiel noch unser, dann gehste pullern … und zack! alles weg

Union spielt gegen Duisburg 2:2. Das war vom Spielverlauf her eher nicht zu erwarten, aber am Ende waren wir doch froh, dass es zumindest beim Unentschieden geblieben ist. Wir machen das Beste draus und freuen uns über Andy Gogias tolle Leistung.

Kenny Prince Redondo im Spiel gegen Duisburg, Foto: Stefanie Fiebrig

On Air:

avatar Stefanie Fiebrig Amazon Wishlist Icon
avatar Sebastian Fiebrig Paypal Icon Amazon Wishlist Icon
avatar Daniel Roßbach Eiserne Ketten PayPal Icon Amazon Wishlist Icon Flattr Icon
Bewertet unseren Podcast oder schreibt Rezensionen bei iTunes oder auf Panoptikum.io

Keine Episode mehr verpassen!

Unlucky

Die entscheidende Szene zum 1:2 des VfL Bochum in der Alten Försterei habe ich verpasst. Fünf Minuten vor Spielende lief ich um das Stadion in Richtung Haupttribüne, als ich ich plötzlich Schreie hörte. Doch es war nicht die übliche Eruption, die noch viele hundert Meter weiter die Tauben am S-Bahnhof Köpenick auffliegen und die Enten auf der Wuhle das Weite suchen lässt. Vielmehr klang es wie ein entfernter Jubel. Dabei hatte Union gerade vor 18.823 Zuschauern den Ausgleich zum 1:1 geschafft. Ein Freistoß. Direkt. Nicht Mattuschka, der heute schon gar nicht der beste Mann war, sondern durch Kreilach. Damir Kreilach.
Weiterlesen