Union hat den Vorteil, dass es keine übergroße Vergangenheit gibt, die den Verein erdrücken kann

Es gibt zwei Wege, sich dem Pokalspiel heute beim FC Carl Zeiss Jena (Anstoß 18.30 Uhr, Ernst-Abbe-Sportfeld) zu nähern. Über die Geschichte, weil Union vor 50 Jahren mit dem FDGB-Pokal den einzigen großen Titel der Vereinsgeschichte im Finale gegen den FC Carl Zeiss Jena gewann. Und weil sowohl der Klub aus Jena als auch der 1. FC Union Spieler des Pokalfinals von 1968 zur Partie eingeladen haben, liegt das auf der Hand. So hat die Berliner Zeitung mit Peter Ducke telefoniert, den ich als Kind nur daher kannte, dass ich mal Sportunterricht bei ihm hatte, weil er Lehrer an meiner Schule war. Aber natürlich ist er eine der großen Jenaer Spielerfiguren überhaupt, der Name wurde fast ehrfürchtig ausgesprochen und mein Vater bekam einen merkwürdigen Glanz in den Augen, wenn er vom Schwarzen Peter sprach. Für mich war er damals halt nur Sportlehrer.

Weiterlesen