11 Gedanken zu „Wie ich mir einmal ein altes Fußballspiel anschaute

  1. Schona damals hieß es “Lange halten wir solche Herzkasperspiele aber nicht mehr durch”. Und siehe da: Es ist alles noch zu toppen.

    Wir werden ewig leben!

  2. Und falls Du irgendo extern ne Sicherheitskopie Deiner Scheiben hinterlegen willst: Ich biete mich da an!

    Achtung, Datensicherheit! ;-)

  3. Erinnert sich mich mit Freuden, dass die Nacht kurz war. Und am nächsten Morgen durfte ich dann in der Redaktion insgesamt fünf Seiten mehr oder weniger alleine vollstemmen. Und mein seinerzeitiger Chef entließ mich völlig fertig mit den Worten, wollen mal hoffen, dass die anderen nicht was haben, dass wir übersehen haben. Ungeheuer motivirend, sag ich euch,.

    Im übrigen: Was der Hönower sagt.

  4. Pingback: Die Blog- & Presseschau für Dienstag, den 06.11.2012 | Fokus Fussball

  5. Danke für die Erinnerung an diesen glorreichen Abend.

    Ich wußte doch, dass ganz tief in Sebastian an Platzstürmer schlummert.

  6. Wie, bei Union ging es auch mal weiter als zweite Runde Pokal? Das muß doch alles ein Fake sein ;-)

    Heute hätte das Spiel nur unter Protest der Gladbacher Profis statt gefunden, der Rasen, erm Acker, ist doch nicht bespielbar für ein Profi aus der zweiten Liga.

    Wann kommt jetzt der ReLive Bericht vom Finale?

  7. @nedfuller Sobald ich ein VHS-fähiges Endgerät bzw. die Aufzeichnung in digitaler Form vorliegen habe, kann’s losgehen.

    @all Datensicherung ist natürlich wichtig.

  8. Wenn ich erzähle, daß meine Oma noch einen VHS Videorekorder mit Möglichkeit zum Überspielen auf DVD hat, würde das helfen?

    Solltest du daran interesse haben, melde dich bei mir. Emailadresse ist hier glaube ich hinterlegt, oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.