Podcast

#469 – Kurs “Widersprüche aushalten”

Union holt erstmals am ersten Bundesligaspieltag einen Punkt. Das 1:1 gegen Leverkusen bot aber neben dem Spiel eine Menge weitere Geschichten wegen Pfiffen gegen Jonathan Tah und Nadien Amiri und einer Tapete vor der Gegengerade.
Tapete im Stadion, die für Diskussionen sorgt, Bild via @alorenza
Tapete im Stadion, die für Diskussionen sorgt, Bild via @alorenza

On Air:

avatar
Stefanie Fiebrig
avatar
Nadine Hornung
avatar
Daniel Roßbach
avatar
Hans-Martin Sprenger
avatar
Robert Schmidl
avatar
Sebastian Fiebrig
Bewertet unseren Podcast oder schreibt Rezensionen bei iTunes oder auf Panoptikum.io

Ihr könnt den Textilvergehen-Podcast auch bei Spotify oder Deezer hören und abonnieren.

Keine Episode mehr verpassen!

12 Kommentare zu “#469 – Kurs “Widersprüche aushalten”

  1. Sebastian

    Wenn immer wieder mit viel Diskussionen klargestellt werden muss,
    dass hat der DZ/Ultras/etc aber so und so gemeint.
    Das sind alles Erwachsene Menschen die seit Jahren dabei sind und in der Öffentlichkeit stehen.
    Drückt euch ordentlich aus. Sagt was ihr meint, meint was ihr sagt.

    Schwurblerscheisse ist und bleibt geschwurbel.
    Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung, nicht auf eigene Fakten.

    Das Thema könnte jetzt auch einfach so leicht mit dem Umsetzen der 2 G Regel sein (Siehe Köln)

    Ich mag bald nicht mehr. Ständig passiert so ein Scheiss für den man sich schämen muss.

  2. Lächerlicher Beitrag. Welche eigenen Fakten?

    • @egal Du kannst andere Beiträge lächerlich finden. Aber gibt es dazu auch eine Begründung?

    • @Sebastian Fiebrig
      Meine Antwort galt Sebastian.

      Und wenn einem nix anderes einfällt als das Wort schwurbeln als Argument,sehe ich keinen Sinn darin meine Einschätzung weiter zu begründen. Die Frage sollte dafür wohl erstmal ausreichen.

  3. phrandts@hotmail.de

    Danke Hans-Martin! Schlüssiger kann man in der Tapetenfrage nicht argumentieren!

  4. Stimme dir vollkommen zu Sebastian!
    DZ & Ultras haben genau das gesagt was sie meinen und am Ende die mediale Wirkung erzielt, die sie jeweils auch erreichen wollten.

    Machen wir uns doch nichts vor.

  5. a propos “beschissen verkürzt” (da stimme ich zu):
    Gut, dass wir nicht gewonnen haben. Dann hätte es nämlich wieder diese hässliche Minute mit “Sieg”-Rufen gegeben.

    -> “Drückt euch ordentlich aus. Sagt was ihr meint, meint was ihr sagt.”
    Der Satz ist immer richtig ;-)

    Hier ist nicht das richtige Forum für Impfstrategien, aber eine _pauschale_ Kinder/Jugendlichenimpfung ist medizinisch mindestens diskussionswürdig. Die StIKo ist wohl leider dem sehr hohen politischen Druck erlegen.
    In der Statistik des CDC (Center of Disease Control in USA) werden Nebenwirkungen bei Jugendlichen (wie zB Herzmuskelentzündungen, das ist kein Klacks) erst mit Vorfällen pro Altersklassen und Geschlecht, zB 12-17 m/w, aufgezeigt, aber am Ende wird alles in der Altersklasse 12-39 zusammengefasst, wo die “Peaks” der einzelnen Untergruppen dann verschwinden. Natürlich wird vor allem die Zusammenfassung gelesen und weiterberichtet.
    Männliche Jugendliche sind je nach Nebenwirkung um ein vielfaches öfter von ernsten Nebenwirkungen betroffen als weibliche. So der Kenntnisstand heute.
    Der Corona-Impfnutzen bei Jugendlichen wird zudem mit Studien aus USA begründet, denen ein höherer Anteil an “Risikojugendlichen” zugrunde liegt als bei uns. Somit ist der Impfnutzen dort auch anteilig höher.

    Da eine Impfung nur einen selber schützt (auch wenn noch anderes erzählt wird – aber das nimmt leider ab: Geimpfte werden zunehmend angesteckt, erkranken auch, und stecken andere an) muss man für eine Impf-Entscheidung nur den Nutzen bzw das Risiko des Impflings berücksichtigen. (Manchmal denke ich, dass es der Politik eher darum geht lästige Tests und Abstandsregeln usw abzuschaffen, es geht aber um die Gesundheit jeder/s Einzelnen)
    Zu Kinderimpfungen (unter 12) gibt es noch keine ordentlichen Daten um hier eine gute Entscheidung fällen zu können. Das sollte man nicht mit einer Masern-Mumps Impfung vergleichen. Eine Test-vs-Kontrollgruppen-Studie in der Altersklasse verbietet sich aus ethischen Gründen (wie übrigens für alle Medikamente). Da kann man also keine zeitnahen Studien erwarten, die einem eine binäre Ja/Nein-Antwort geben. Wer Kinder unter 12 impft, packt die also ohne ausreichend mögliche Aufklärung in die Testgruppe…

    2G wäre meiner Meinung nach schlimm, weil das indirekt ein Impfzwang ist, und durch entsprechende Ausgrenzung u.a. Kinder und Jugendliche noch mehr unter der Pandemie leiden würden als das eh schon passiert (ist).

    Wer mag kann mich gerne anschreiben.
    (Bevor mich jemand in eine falsche Ecke stellen könnte: Eines meiner >12 jährigen Kinder ist bewusst geimpft weil dazu ein Grund besteht, das andere nicht weil es keinen Risikofaktor für eine schwere Corona-Erkrankung gibt.)

  6. @ Sebastian: Ich unterschreibe jedes deiner Worte! Damit verspielen die Ultras viele Sympathien für den Club. Und ich befürchte auch, dass sie alles so gemeint haben, wie es auf den ersten Blick gewirkt hat.

  7. Ich muss sagen das ich die Pfiffe richtig Wand weil die damalige Anschuldigungen einfach nicht der Wahrheit entsprachen und tah einfach gelogen hat deswegen die Pfiffe vollkommen verständlich

  8. Das war eine interessante Diskussion aller Aspekte die dieses Spiel betreffen.

    @ Daniel: Die Aussage, daß diejenigen die gepfiffen haben nicht das ganze Spiel über supportet haben, sondern sich nur darauf konzentriert haben, zu beobachten wer am Ball ist, kann ich klar verneinen. Es war mir problemlos möglich durchgehend zu supporten und dies kurzzeitig zu unterbrechen um Herrn Tah zu zeigen, daß ich mit seinem Verhalten nicht einverstanden bin. Ich muß da auch keine Prioritäten checken, es ist normales spielbezogenes Verhalten wie in jedem anderen Spiel auch. Das kann Jeder machen wie er möchte sofern er sich im Rahmen der Stadionordnung verhält. Und das zwischen “Hass austragen” und Pfiffen in einem Stadion ein Unterschied besteht hatten ja die Mit-Podcaster schon festgestellt.

  9. Thomas Renatus

    Gut, dass Menschen in diesem Land immer noch ihre Meinung sagen dürfen, auch wenn sie mehr und mehr von selbstherrlichen Besserwissern = Gutmenschen dafür geschmäht werden. Pro Ultra-Plakat, denn auch dafür gibt es mindestens so viele Argumnente wie dagegen! Also behaltet Eure Meinung, aber akzeptiert auch die anderer.

  10. Danke für diese vielseitige, widerspruchreiche, auch emotionale, aber dennoch faire und aufeinander eingehende Diskussion.

    Impfen und Siegen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.