Podcast

#427 – Sehbehinderte sollen Union auf ihrem Stammplatz erleben dürfen

Philipp Rother und Tobias Potratz sind die Reporter des Audio-Guides für Sehebehinderte beim 1. FC Union Berlin. Sie erzählen, wie das Angebot entstanden ist und was der Unterschied zum Fanradio ist, das bei den Geisterspielen wegen Corona zu erleben war.
Tobias Potratz und Philipp Rother in ihrer Reporterkabine beim Heimspiel gegen Hoffenheim
Tobias Potratz und Philipp Rother in ihrer Reporterkabine beim Heimspiel gegen Hoffenheim, Bild via 1.FC Union Berlin/Berliner Pilsner

Links:

On Air:

avatar
Philipp Rother
avatar
Tobias Potratz
avatar
Stefanie Fiebrig
avatar
Sebastian Fiebrig
Bewertet unseren Podcast oder schreibt Rezensionen bei iTunes oder auf Panoptikum.io

Ihr könnt den Textilvergehen-Podcast auch bei Spotify oder Deezer hören und abonnieren.

Keine Episode mehr verpassen!

0 Kommentare zu “#427 – Sehbehinderte sollen Union auf ihrem Stammplatz erleben dürfen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.