Podcast

#354 – Der Schmiedebach des Tages

Union gewinnt 3:1 gegen Darmstadt. Ein Spiel, dass vom bundesweiten Stimmungsboykott geprägt war. Dafür hat sich Sebastian Andersson mit Toren wieder Selbstvertrauen geholt und wir feiern Manuel Schmiedebach.
Manuel Schmiedebach im Zweikampf gegen Johannes Wurtz, Foto: Foto: SF/Matze Koch

Links:

On Air:

avatar
Stefanie Fiebrig
avatar
Sebastian Fiebrig
avatar
Daniel Roßbach
Bewertet unseren Podcast oder schreibt Rezensionen bei iTunes oder auf Panoptikum.io

Ihr könnt den Textilvergehen-Podcast auch bei Spotify oder Deezer hören und abonnieren.

Keine Episode mehr verpassen!

5 Kommentare zu “#354 – Der Schmiedebach des Tages

  1. Gorilla-im-Nebel

    Danke. Schmiedebach ist eine Maschine!!!

    Was mich wundert ist, dass Ihr das Dresden-Banner nicht besprecht.

    Schönen 1. Advent!

  2. Gorila-im-Nebel

    Effektheischend? Indem man Steinzeitparolen raushaut? So peinlich.

    Woher kommt dieses armselige eindimensionale Weltbild?

    • Der Effekt ist Empörung. Warum man an der berechtigten Empörung der anderen so viel Spaß hat musst du in Dresden nachfragen

    • @Gorila-im-Nebel Wir haben uns tatsächlich dafür entschieden, das lieber im “State of the Union” heute unterzubringen und dort einen längeren Text von den Kollegen vom Millernton zu verlinken, der das Ganze etwas in das gesamte Geschehen einbettet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.