Podcast

Teve237 – Mit Gero im Entmüdungsbecken

Auswärts verloren gegen starke Braunschweiger. Nicht mal unverdient aber doch ärgerlich. In fast kompletter Besetzung reden wir über unsere Sorgen und Nöte der aktuellen Lage von Union, unsere allgemeine Gefühlslage im Neuanfangs-Limbo und über das Wohl und Wehe von Sportdirektoren.


Foto: Matze Koch

On Air:

avatar
Stefanie Fiebrig
avatar
Gero Langisch
avatar
Robert Schmidl
avatar
Hans-Martin Sprenger
Bewertet unseren Podcast oder schreibt Rezensionen bei iTunes oder auf Panoptikum.io

Ihr könnt den Textilvergehen-Podcast auch bei Spotify oder Deezer hören und abonnieren.

Keine Episode mehr verpassen!

3 Kommentare zu “Teve237 – Mit Gero im Entmüdungsbecken

  1. Das “nicht mal ganz unverdient” kann ich einfach so nicht stehen lassen. Der BTSV hat nicht eine Torchance im gesamten Spiel und gewinnt trotzdem, aufgrund von Zufällen und einen Stellungsfehler von Hass. Nachdem ich durch den besagten 1,50m breiten Buskorridor mitten in die braunschweiger Anhängerschaft getunnelt wurde, hat diese nur verlegen zur Seite gesehen und gemurmelt: “unentschieden wäre das mindestete gewesen”.

  2. Könnt ihr den Link für den Blogartikel zur “Tunnelsituation” posten?

Kommentare sind geschlossen.