Podcast

Teve183 – Aber die Wurst war gut

Sollte noch wer von der Relegation geträumt haben, so kann er spätestens jetzt den Rest der Saison genießen. In Aue gab es eine 2:3-Niederlage, drei merkwürdige Elfmeter und dafür ein paar, die nicht gegeben wurden. Aber wenigstens die Wurst war gut.


Foto: Koch

On Air:

avatar
Sebastian Fiebrig
avatar
Stefanie Fiebrig
Bewertet unseren Podcast oder schreibt Rezensionen bei iTunes oder auf Panoptikum.io

Ihr könnt den Textilvergehen-Podcast auch bei Spotify oder Deezer hören und abonnieren.

Keine Episode mehr verpassen!

3 Kommentare zu “Teve183 – Aber die Wurst war gut

  1. @Seb
    Die Hertha U23 hat in dieser Saison gar nicht mehr im Jahnsportpark gespielt. Es gibt seit dieser Saison (aus dem Grund) die getrennten Eingänge bei Heimspielen in den Olympiapark. Das “Heimspiel” gegen die U23 von Union(31.08.) fand im Stadion Lichterfelde statt, weil im Olympiapark ein Sportfest war und der Jahnsportpark nicht zur Verfügung stand.

    Ansonsten: einmal zweimal Aue reicht :-)

  2. @lars Jetzt, da Du das sagst und ich so darüber nachdenke: Du hast recht. Danke für den Hinweis.

  3. Musiclover

    Der vierte Verein im Jahntierpark sind übrigens die Berlin Adler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.