Ohne Kroos nach Darmstadt und die Frage: Wer wird ihn ersetzen?

Felix Kroos wird wohl für das Endspiel 3/5 in Darmstadt am nächsten Samstag ausfallen. Der Kapitän hat sich eine Verletzung am Fuß zugezogen bzw. sie ist im Spiel gegen Heidenheim schlimmer geworden (Vereinsmitteilung).

Weiterlesen

Die Verletzungen zerstören Lewandowskis Rückrundenplan

Gestalten wollte der Trainer. Und zwar nach seinen Vorstellungen. Er wollte mehr Spezialisten auf ihren Positionen und er wollte variabel in zwei verschiedenen Grundformen spielen lassen. Weil er nun 16, 17 Spieler habe, die er auf ein Niveau bringen könnte. Das war vor dem Kaiserslautern-Spiel.


Fotos: Matze Koch

Weiterlesen

Burger für den Masseaufbau

Die Diagnose bei Sören Brandys Verletzung an der linken Schulter war schwierig. Deshalb gab es erst gestern eine genaue Mitteilung: Der Offensivspieler kann die aus persönlicher Sicht ohnehin schon unglückliche Saison 2014/15 abhaken. Die vordere Begrenzung des linken Schultergelenks ist verletzt und wird operiert. Maxi Thiel plagt sich an der rechten Schulter mit exakt derselben Verletzung. Steckt man beide zusammen, hätte Norbert Düwel einen komplett einsatzfähigen Spieler. Der andere müsste allerdings gefüttert werden, da er die Arme nicht bewegen kann. Artikel zur Verletzung garniert mit Worten wie “bitter” gibt es bei Bild/BZKurier und Morgenpost.

Fantreffen mit Eroll Zejnullahu und Fabian Schönheim

Foto: unveu.de

Sehr witzig war dagegen das Fantreffen, bei dem Eroll Zejnullahu ungeahnte Entertainmentqualitäten bewies. Der Offensivspieler war gleichzeitig extrem schlagfertig und schüchtern.

Für mich persönlich interessant ist, dass sowohl Fabian Schönheim (Vertrag bis 2019) als auch Eroll Zejnullahu (Vertrag bis 2018) langfristig an Union gebunden sind. Damit verbunden sind Erwartungen an die Spieler, um die herum wahrscheinlich die Mannschaft in drei vier Jahren aufgebaut sein wird. Umgekehrt sind damit auch Erwartungen an den 1. FC Union verbunden. Der Glaube, dass mehr möglich ist, als diese Saison und auch mehr Kapazität im Klub drin steckt, als nur ab und zu an den vorderen Plätzen zu schnuppern, aber nie aktiv im Kampf um Aufstiegsplätze mitzumischen. Ich persönlich bin sehr gespannt darauf, wie sich Union für die nächste Saison aufstellt, wenn diese Übergangssspielzeit vorüber ist und wie Saisonziele verkündet und gelebt werden. Nicht nur von der Mannschaft, sondern auch vom gesamten Verein. Den Fans, den Mitgliedern, den Mitarbeitern. Es werden spannende Zeiten.

Foto: unveu.de

Typisierungsaktion im Kampf gegen den Krebs

Nicht nur Zeichen setzen, sondern auch selbst aktiv werden. Wegen dieser Eigenschaft schätze ich den 1. FC Union und fühle mich dort so wohl. Nach den beiden Schicksalsschlägen für Benjamin Köhler und Lisa Görsdorf wird beim nächsten Heimspiel am Sonntag gegen Kaiserslautern von der Deutschen Knochenmarkspenderdatei eine Typisierungsaktion für den Kampf gegen Leukämie durchgeführt. Das ist nicht die Krebsvariante, an der die beiden Unionspieler erkrankt sind, aber eine sehr niedrigschwellige Möglichkeit für jeden, etwas persönlich für den Kampf gegen Krebs zu tun. Die Bild berichtet auch über diese Aktion.

Update von 19:38 Uhr: In den Artikel war ein Post von Facebook eingebettet, der allerdings gelöscht wurde und deshalb nicht mehr sichtbar ist. Deswegen wirkt die Überschrift unpassend.